Featured Linguist!

Jost Gippert: Our Featured Linguist!

"Buenos dias", "buenas noches" -- this was the first words in a foreign language I heard in my life, as a three-year old boy growing up in developing post-war Western Germany, where the first gastarbeiters had arrived from Spain. Fascinated by the strange sounds, I tried to get to know some more languages, the only opportunity being TV courses of English and French -- there was no foreign language education for pre-teen school children in Germany yet in those days. Read more



Donate Now | Visit the Fund Drive Homepage

Amount Raised:

$34413

Still Needed:

$40587

Can anyone overtake Syntax in the Subfield Challenge ?

Grad School Challenge Leader: University of Washington


Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login
amazon logo
More Info


E-mail this page

Conference Information



Full Title: Unité et Diversité dans le Discours sur le Vin en Europ
      
Short Title: VIN
Location: Innsbruck, Tyrol, Austria
Start Date: 15-Oct-2012 - 16-Oct-2012
Contact: Eva Lavric
Meeting Email: click here to access email
Meeting Description: Wir freuen uns, Sie zur Internationalen Tagung „Unité et diversité dans le discours sur le vin en Europe“ (Einheit und Vielfalt der Weindiskurse in Europa) einzuladen. OrganisatorInnen der Tagung sind Prof. Eva Lavric (Institut für Romanistik und Frankreich-Schwerpunkt der Universität Innsbruck) und Prof. Laurent Gautier (Centre Interlangues Texte Image Langage, Université de Bourgogne, Dijon).

Die Tagung ist die dritte einer Reihe von Tagungen zur Weinsprache, die in Kooperation zwischen der Universität Dijon und der Universität Innsbruck (Romanistik und Frankreich-Schwerpunkt) organisiert werden und die das EU-Projekt „VinoLingua“ wissenschaftlich begleiten.

„VinoLingua“ ist ein EU-Projekt der Lifelong Learning Schiene, das zum Ziel hat, Sprachlehr-Materialien für Winzer/innen in den Sprachen Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch zu entwickeln. Unter der Federführung der Universität Innsbruck (Prof. Lavric) arbeiten neun Partner aus vier europäischen Ländern (Österreich, Frankreich, Italien, Spanien) und fünf Weinregionen (Südtirol, Toskana, Krems, Toro und Burgund) in einem interdisziplinären Konsortium, das ExpertInnen für Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik sowie Weinbauschulen und private Unternehmen verbindet (vergleiche den Flyer im Anhang).

Für Burgund gehört Prof. Laurent Gautier dem Konsortium an; er forscht, wie auch Prof. Eva Lavric, im Bereich der kontrastiven Linguistik Französisch-Deutsch und der Fachsprachen, insbesondere der Weinsprache. Daraus ergab es sich ganz natürlich, dass Gautier und Lavric die Initiative ergriffen, dem VinoLingua-Projekt eine Tagungsreihe zur Seite zu stellen.

Die Tagungsreihe zur Weinsprache begleitet das Projekt über seine gesamte Dauer (2010-2012), damit die Inhalte, die unterrichtet werden wie auch die didaktischen Zugänge dem aktuellen Stand der Forschung entsprechen. Wie das Projekt ist die Tagungsreihe international und interdisziplinär ausgerichtet. Die ersten beiden Tagungen fanden an der Université de Bourgogne in Dijon statt und haben zur Herausgabe von zwei Sammelbänden geführt, die beide derzeit im Druck sind und demnächst erscheinen werden:

- Gautier, Laurent / Lavric, Eva / Rousseau-Jacob, Isabelle (Hrsg.): Figures et images dans les discours sur le vin en Europe (InnTrans. Innsbrucker Beiträge zu Sprache, Kultur und Translation 5), Frankfurt/M. e.a.: Peter Lang 2012

- Gautier, Laurent / Lavric, Eva (Hrsg.): Les descripteurs du vin : Regards contrastifs (InnTrans. Innsbrucker Beiträge zu Sprache, Kultur und Translation 6), Frankfurt/M. e.a. : Peter Lang 2012

Für die dritte Tagung wird nun Innsbruck Gastgeberin sein; auch hier ist ein Sammelband geplant. Die Kooperation mit Dijon, aber auch mit den anderen Projektpartnern, kann so weiter vertieft und von der didaktischen auf eine wissenschaftliche Ebene transponiert werden.

Die TeilnehmerInnen stammen aus 6 verschiedenen Ländern: Österreich (3), Frankreich (3), Deutschland (3), Spanien (2), Italien (1) und Polen (1). Etwa die Hälfte kommen aus dem VinoLingua-Projekt. Es werden linguistische, terminologische, lexikographische und didaktische Themen im Zusammenhang mit der Weinsprache behandelt. Etliche Beiträge vergleichen mehrere Sprachen und Kulturen, von den Projektregionen bis zu Polen und Georgien. Der Wein erscheint so als ein Kulturgut, dass Europa vereint, aber auch in seiner Vielfalt erkennen lässt.
Linguistic Subfield: Applied Linguistics; Discourse Analysis; Lexicography; Text/Corpus Linguistics; Translation
Subject Language: French; German; Italian; Polish; Spanish
LL Issue: 23.4042


Back
Calls and Conferences main page