Featured Linguist!

Jost Gippert: Our Featured Linguist!

"Buenos dias", "buenas noches" -- this was the first words in a foreign language I heard in my life, as a three-year old boy growing up in developing post-war Western Germany, where the first gastarbeiters had arrived from Spain. Fascinated by the strange sounds, I tried to get to know some more languages, the only opportunity being TV courses of English and French -- there was no foreign language education for pre-teen school children in Germany yet in those days. Read more



Donate Now | Visit the Fund Drive Homepage

Amount Raised:

$34413

Still Needed:

$40587

Can anyone overtake Syntax in the Subfield Challenge ?

Grad School Challenge Leader: University of Washington


Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login
amazon logo
More Info


E-mail this page

Conference Information



Full Title: "Sonstige" Namenarten – Stiefkinder der Onomastik

      
Location: Mainz, Germany
Start Date: 15-Sep-2014 - 16-Sep-2014
Contact: Mirjam Schmuck
Meeting Email: click here to access email
Meeting URL: http://www.namenforschung.net/tagungen/sonstige-namen-stiefkinder-der-onomastik-2014.html
Meeting Description: Am 15./16. September 2014 wird an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz eine Tagung zum Thema 'Sonstige' Namenarten - Stiefkinder der Onomastik stattfinden.

Kaum beachtet in der Forschung, dafür umso präsenter im Alltag sind die äußerst vielgestaltigen Ergonyme, Praxonyme und Phänonyme, die wir mit dieser Tagung erstmals in den Fokus rücken wollen. Falsch klassifiziert, ungenau abgegrenzt oder in der Literatur zu 'sonstigen' Namen zusammengefasst, harren die Stiefkinder der Onomastik oft noch ihrer Entdeckung, zumindest der genauen Analyse. Insbesondere jüngere Namenarten, wie etwa Vereins-, Musikgruppen-, Geschäfts- und Verkehrsmittelnamen sind bisher wenig untersucht. Wie entstehen Praxonyme, welche Rolle spielen dabei Politik und Massenmedien? Welche länderspezifischen, diachronen und synchronen Besonderheiten gibt es bei der Benennung von Naturereignissen? All das sind offene Fragen. Aber auch bei den traditionell im Mittelpunkt stehenden Anthroponymen und Toponymen ergeben sich neue Ansätze sowie zeitgemäße Fragestellungen, z.B.: Welche Faktoren spielen bei der Namenwahl von Transsexuellen eine Rolle? Was zeichnet moderne Gebäudenamen wie Hochhaus- oder Stadionnamen aus?

Weitere Informationen und alle Rundschreiben finden Sie demnächst auch auf der Homepage www.namenforschung.net.

Organisation: Fabian Fahlbusch, Rita Heuser, Mirjam Schmuck
Linguistic Subfield: General Linguistics; Historical Linguistics; Morphology; Pragmatics; Sociolinguistics
LL Issue: 24.3603


Back
Calls and Conferences main page