Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login
amazon logo
More Info


E-mail this page

Conference Information



Full Title: Geschichte der Fach- und Wissenschaftssprachen: Identität, Differenz, Transfer

      
Location: Würzburg, Germany
Start Date: 12-Oct-2017 - 13-Oct-2017
Contact: Wolf Peter Klein
Meeting Email: click here to access email
Meeting Description: Das Interesse an der Geschichte von Fach-, Gelehrten- und Wissenschaftssprachen besitzt eine deutliche interdisziplinäre Basis. Es speist sich aus verschiedenen Quellen und Motivationen. Trotz der teilweise recht unterschiedlichen Perspektiven, die in der interdisziplinären Arbeit zum Tragen kommen, stellen sich in allen Forschungsrichtungen einige grundsätzliche Fragen, die mit der Existenz von Fach- und Wissenschaftssprachen und ihren Schnittstellen zu tun haben. Dazu lassen sich einige Leitfragen formulieren, die unter den Begriffen Identität, Differenz und Transfer gefasst werden können. Sie bilden den thematischen Schwerpunkt der geplanten Tagung:

Identität:

Was macht zu einem bestimmten Zeitpunkt den konzeptionellen Kern einer bestimmten Fach- und Wissenschaftssprache aus?
Durch welche sprachlichen und symbolischen Mittel und Funktionspotenziale ist dieser Kern in welcher Art und Weise ausgezeichnet?
In welcher Hinsicht werden dabei spezifische morphologische, lexikalische, syntaktische, textliche und pragmatische Einheiten genutzt?
Welche Entwicklungen, Institutionen und Persönlichkeiten waren für die Herausbildung dieses Kerns verantwortlich?
Wie hat er sich im Laufe der Zeit entwickelt und verändert?

Differenz:

Was unterscheidet eine bestimmte Fach- und Wissenschaftssprache von anderen Fach- und Wissenschaftssprachen sowie von anderen nicht-funktional geprägten Sprachvarietäten?
Wie lässt sich das Profil der verschiedenen funktionalen Sprachformen in vergleichender Sicht näher charakterisieren?
Wie haben sich die verschiedenen Sprachformen mit der Zeit entwickelt und voneinander abgegrenzt?
Welche Rolle spielten dabei unterschiedliche Ausgangssprachen wie Latein, Deutsch, Französisch oder Englisch?

Transfer:

Welche Austauschprozesse können zu verschiedenen Zeiten zwischen bestimmten Fach- und Wissenschaftssprachen beobachtet werden?
Welche historischen Konstellationen und disziplinäre oder persönliche Motivationen waren für solche Austauschprozesse von entscheidender Bedeutung und wie haben sie sich auf die Arbeit in den jeweiligen Wissenschaften ausgewirkt?
Auf welche Art und Weise haben solche Bewegungen die Gestalt der Fach- und Wissenschaftssprachen womöglich bis heute beeinflusst?

Diese Fragestellungen sind auf vielfältige Weise miteinander verbunden. In jedem Fall sind sie dazu geeignet, das historische Profil der Gelehrten-, Fach- und Wissenschaftssprachen nachdrücklich zu erhellen und die teilweise recht verstreute Forschung an einem fest umrissenen Punkt zu bündeln. Das prädestiniert sie für die Bearbeitung auf einer Tagung, die im Schnittfeld verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen angesiedelt ist (Sprach-wissenschaft, Philologie, Wissenschaftsgeschichte, Soziologie, Philosophie u.a.).

Die Tagung wird vom Arbeitskreis HiGeWiS (Historische Gelehrten- und Wissenschaftssprachen; URL: http://www.wissenschaftssprache.org/) veranstaltet.

Sie findet am 12./13. Oktober 2017 an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg statt; federführend für die Organisation ist der Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft.

Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage (URL: http://www.germanistik.uni-wuerzburg.de/lehrstuehle/lehrstuhl_fuer_deutsche_sprachwissenschaft/forschung/tagung_geschichte_der_fach_und_wissenschaftssprachen/).
Linguistic Subfield: Historical Linguistics; Sociolinguistics
LL Issue: 27.4786


Back
Calls and Conferences main page