Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login
amazon logo
More Info

The LINGUIST List is dedicated to providing information on language and language analysis, and to providing the discipline of linguistics with the infrastructure necessary to function in the digital world. LINGUIST is a free resource, run by linguistics students and faculty, and supported primarily by your donations. Please support LINGUIST List during the 2016 Fund Drive.


E-mail this page

Conference Information



Full Title: Die narrative Dimension der Wirtschaft (mit Schwerpunkt auf dem deutschsprachigen Bereich)

      
Location: Paris, France
Start Date: 21-Nov-2013 - 23-Nov-2013
Contact: Irmtraud Behr
Meeting Email: click here to access email
Meeting Description: Die aufeinander folgenden Finanz- und Wirtschaftskrisen des vergangenen Jahrzehnts haben Phänomene der Wirtschaft zunehmend ins Zentrum öffentlicher Debatten gerückt. Dabei geht es in Fachorganen wie auch in den Medien (und fiktionalen Werken literarischer wie audiovisueller Natur) um die Erklärbarkeit und vor allem Erzählbarkeit komplexer, die gesamte globalisierte Welt erfassender Phänomene. Die Rede ist dort beispielsweise von „platzenden Blasen“, „sensiblen Märkten“, „golden boys“, „Finanzströmen“, „Rettungsschirmen“ und dergleichen metaphorischen Konstrukten mehr. Es sind dies vielfach Denkfiguren, in denen sich – wie auch in strenger wissenschaftlich organisierten Diskursen – Erzählungen von Wirtschaft kristallisieren. Das Kolloquium soll Linguisten, Kulturwissenschaftler unterschiedlichster Provenienz, Wirtschaftswissenschaftler, Historiker versammeln, die unter den spezifischen Prämissen ihrer jeweiligen Fachrichtung die narrative Dimension durchleuchten und analysieren, die den verschiedenen Textsorten unterliegt, in denen Wirtschaft zur Sprache kommt (vom Börsenbericht zur „Talkshow“, vom Artikel in der Fachpresse zum Roman, vom Wirtschaftsteil in den Zeitungen zum Film...). Die Leitfrage dabei sollte sein, ganz gleich, ob der narratologische Ansatz dem „micro-récit“ gilt oder der Strukturierung der „großen Erzählungen“, welche sprachlichen Formatierungen das Phänomen „Wirtschaft“ erfährt und wie sie funktionieren.
Linguistic Subfield: Discourse Analysis; Ling & Literature
LL Issue: 24.1145


Back
Calls and Conferences main page