LINGUIST List 11.2205

Thu Oct 12 2000

Calls: Computational Ling, Speech/Text Technology

Editor for this issue: Jody Huellmantel <jodylinguistlist.org>


As a matter of policy, LINGUIST discourages the use of abbreviations or acronyms in conference announcements unless they are explained in the text.

Directory

  1. J. Zavrel, Computational Linguistics in the Netherlands (CLIN 2000)
  2. Henning Lobin, Speech & Text Technology in Digital Media - GLDV2001/ Giessen, Germany

Message 1: Computational Linguistics in the Netherlands (CLIN 2000)

Date: Thu, 12 Oct 2000 18:53:35 +0200 (MET DST)
From: J. Zavrel <Jakub.Zavrelkub.nl>
Subject: Computational Linguistics in the Netherlands (CLIN 2000)



CLIN 2000 -- The Eleventh
 Computational Linguistics in the Netherlands Meeting

 Friday, 3 November, 2000

 Department of Computational Linguistics, 
 Tilburg University


The goal of the CLIN meeting is to bring together the Computational
Linguistics research community in the Netherlands (in the broadest
possible sense of the words `Netherlands', `computational' en
`linguistics'). The talks at the CLIN meeting are short, informal, and
cover many diverse subareas of the field.

This years meeting will be hosted by the Department of Computational
Linguistics at Tilburg University. The meeting will take place in
building Y on the campus of Tilburg University. The languages of the
conference will be Dutch and English.


The keynote lecture of CLIN 2000 is:

Gregory Grefenstette, (Xerox Research Centre Europe, France)
"Very Large Lexicons" 


There will be three parallel sessions with tracks on Machine
Translation, Information Retrieval, Information Extraction, HPSG,
Parsing, Semantics, Machine Learning, Generation, Grammar, Finite
State Automata, POS tagging, Annotation, WWW, Dialogue and diverse
other topics. The full preliminary programme of the conference is
available at the CLIN2000 homepage ( http://ilk.kub.nl/clin2000 ).

We are planning to provide the opportunity for companies with research
and development efforts in Computational Linguistics to present
themselves in a poster-session. Those who wish to participate in this
should contact Jakub Zavrel (zavrelkub.nl) for more information.

A volume with proceedings of the tenth CLIN meeting (held 10 December
1999, in Utrecht) will be available at this year's meeting. 

The conference fee, hfl.65.-, can be paid in cash at the registration
desk. No pre-registration is required. This fee includes the
abovementioned volume of proceedings from the tenth CLIN, lunch, and a
reception afterward. Proceedings of older CLIN editions will be for
sale at the registration desk. This year's proceedings will be
available at CLIN 2001.

The local organisation committee of this year's meeting consists of
Walter Daelemans, Khalil Sima'an, Jorn Veenstra, and Jakub
Zavrel. Questions about the conference can be sent to clin2000kub.nl.

You can find this information, the preliminary conference program, and
hotel and travel information for Tilburg University on the CLIN 2000
webpage ( http://ilk.kub.nl/clin2000/ ). General information on CLIN can
be found at http://odur.let.rug.nl/~vannoord/clin/ 
Mail to author|Respond to list|Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue

Message 2: Speech & Text Technology in Digital Media - GLDV2001/ Giessen, Germany

Date: Mon, 9 Oct 2000 10:10:27 +0200
From: Henning Lobin <Henning.Lobingermanistik.uni-giessen.de>
Subject: Speech & Text Technology in Digital Media - GLDV2001/ Giessen, Germany

####################################################################
# #
# SECOND CALL FOR PAPERS #
# #
# Gesellschaft fuer linguistische Datenverarbeitung #
# #
# 12. GLDV-Fruehjahrstagung #
# Justus-Liebig-Universitaet Giessen, Germany #
# #
# #
# 28.-30.3.2001 #
# #
# #
# Schwerpunktthema: Sprach- und Texttechnologie #
# in digitalen Medien #
# #
# http://www.uni-giessen.de/fb09/ascl/gldv2001/ #
# #
####################################################################


Termine
=======

01.11.2000 Einreichung von Beitraegen
15.12.2000 Benachrichtigung ueber die Annahme der Beitraege
01.02.2001 Abgabe des druckfertigen Beitrages zur Publikation im
 Tagungsband
28.-30.3.2001 Tagung


Schwerpunktthema
================

Das Schwerpunktthema der Tagung lautet

 "Sprach- und Texttechnologie in digitalen Medien".

Das Thema der Tagung ist bewusst offen gehalten fuer unterschiedliche
Aspekte interdisziplinaeren Zusammenwirkens zwischen Linguistik und
Informatik im Rahmen der neueren Entwicklungen der Informationstechnologie.
Tagungsbeitraege koennen sich u.a. auf die folgenden Themenbereiche
beziehen:

 - Inhaltliche Textauswertung
 - Natuerlichsprachliche Schnittstellen
 - Standards fuer die Sprach- und Textauszeichnung
 - Korpusbasierte Methoden und Systeme
 - Verwendung natuerlicher Sprache in Web-Diensten
 - Linguistische Datenverarbeitung und Elektronisches Publizieren
 - Formale Grundlagen

Neben Beitraegen zum Schwerpunktthema koennen auch Beitraege zu anderen
Gebieten der Linguistischen Datenverarbeitung, der Computerlinguistik, der
Sprach- und der Texttechnologie eingereicht werden.


Tagungsbeitraege
===============

Folgende Arten von Tagungsbeitraegen sind moeglich:
 - Vortraege mit Veroeffentlichung im Tagungsband (Einreichung
 eines Erweiterten Abstracts)
 - Poster (Einreichung eines Abstracts)
 - Systemvorfuehrungen (Einreichung einer Systembeschreibung)

Akzeptiert werden ausschliesslich Beitraege in elektronischer Form. Die
Beitraege sind an den Vorsitzenden des Programkomitees, Prof. Dr. Henning
Lobin (mailto:Henning.Lobinuni-giessen.de), zu senden.

Format von Erweiterten Abstracts (Vortraege):
 Alle Abstracts muessen eine vollstaendige Adressangabe inkl.
 Email-Adresse auf einem Vorsatzblatt enthalten, aus dem Beitrag
 selbst darf die Autorenschaft nicht direkt hervorgehen.

 Umfang: max. 1000 Woerter inkl. UEberschriften,
 Literaturangaben sind nicht einzurechnen
 Formate: Word, Postscript, PDF

 Fuer akzeptierte Beitraege dieser Art muss bis zum 1.2.2001 eine
 nach bestimmten Gestaltungsrichtlinien erstellte Vollversion
 zur Publikation im Tagungsband angefertigt werden.

Format von Abstracts (Poster):
 Alle Abstracts muessen eine vollstaendige Adressangabe inkl.
 Email-Adresse auf einem Vorsatzblatt enthalten, aus dem Beitrag
 selbst darf die Autorenschaft nicht direkt hervorgehen.

 Umfang: max. 500 Woerter inkl. UEberschriften,
 Literaturangaben sind nicht einzurechnen
 Formate: Word, Postscript, PDF

Format von Systembeschreibungen:
 Alle Systembeschreibungen muessen eine vollstaendige Adressangabe
 inkl. Email-Adresse enthalten. Weiterhin sind Angaben zu den von
 Seiten der Tagungsorganisatoren zu schaffenden technischen
 Voraussetzungen notwendig.

 Umfang: max. 500 Woerter
 Formate: Word, Postscript, PDF


Preis fuer beste Abschlussarbeit
===============================

Die GLDV vergibt im naechsten Jahr einen mit 1500 DM dotierten Preis fuer
die beste studentische Abschlussarbeit der Jahre 1999 und 2000 auf dem
Gebiet der Linguistischen Datenverarbeitung/Computerlinguistik. Das
Programmkomitee wird aus den eingereichten Vorschlaegen drei Absolventen
auswaehlen, die bei partieller UEbernahme der Kosten fuer Anreise und
Unterbringung (bis 250 DM) ihre Abschlussarbeit auf der Tagung oeffentlich
praesentieren sollen. Bewertet wird neben dem wissenschaftlichen Ertrag der
Arbeit auch die Praesentation als solche. Die Auswahl der Eingeladenen
erfolgt auf der Grundlage einer bis zum 1.11.2001 einzureichenden
Zusammenfassung der Abschlussarbeit. Wir moechten insbesondere Dozentinnen
und Dozenten an Universitaeten und Fachhochschulen darum bitten, in Frage
kommende Absolventinnen und Absolventen der Jahre 1999 und 2000 zur
Einreichung einer Zusammenfassung ihrer Abschlussarbeit zu animieren.

Format der Zusammenfassung:
 Akzeptiert werden ausschliesslich Zusammenfassungen in
 elektronischer Form. Die Beitraege sind an den Vorsitzenden des
 Programkomitees, Prof. Dr. Henning Lobin
 (mailto:Henning.Lobinuni-giessen.de), zu senden. Alle
 Zusammenfassungen muessen eine vollstaendige Adressangabe inkl.
 Email-Adresse auf einem Vorsatzblatt enthalten, aus dem Beitrag
 selbst darf die Autorenschaft nicht direkt hervorgehen.

 Umfang: max. 5000 Woerter inkl. UEberschriften,
 Literaturangaben sind nicht einzurechnen
 Formate: Word, Postscript, PDF


Programmkomitee
===============

Jost Gippert, Universit�t Frankfurt
Roland Hausser, Universit�t Erlangen
Wolfgang H�ppner, Universit�t Duisburg
Hans Klaus, GMD Darmstadt
Gerhard Knorz, FH Darmstadt
Ingrid Lemberg, Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Winfried Lenders, Universit�t Bonn
Henning Lobin, Universit�t Gie�en (Vorsitz)
Sonja M�ller-Landmann, IDS Mannheim
Dietmar R�sner, Universit�t Magdeburg
Ulrich Schmitz, Universit�t GHS Essen
Bernhard Schr�der, Universit�t Bonn
Uta Seewald-Heeg, Hochschule Anhalt
Christian Wolff, Universit�t Leipzig


Anmeldung und weitere Informationen
===================================

Die Anmeldung kann im Web unter

 http://www.uni-giessen.de/fb09/ascl/gldv2001/

erfolgen, wo auch weitere Informationen zum Tagungsort, zu Anreise und
Unterbringungsmoeglichkeiten zu finden sind. Die Bankverbindung wird in
Kuerze verfuegbar sein. Daneben kann hier auch ein Formular fuer die
Anmeldung per Post oder Fax vorgefunden werden.
Mail to author|Respond to list|Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue