LINGUIST List 13.1315

Fri May 10 2002

Calls: Socioling, University of Heidelberg/Mannheim

Editor for this issue: Marie Klopfenstein <marielinguistlist.org>


As a matter of policy, LINGUIST discourages the use of abbreviations or acronyms in conference announcements unless they are explained in the text.

Directory

  1. Joachim Scharloth, Call for Papers

Message 1: Call for Papers

Date: Thu, 9 May 2002 15:51:51 +0200 (MEST)
From: Joachim Scharloth <Scharlothgmx.de>
Subject: Call for Papers

Call for Papers

Das Graduiertenkolleg "Dynamik von Substandardvariet�ten" der Universit�ten
Heidelberg und Mannheim veranstaltet am 4. und 5. Juli 2002 einen Workshop
zum Thema "Soziolinguistik und ethnographische Gespr�chsanalyse". Bei diesem
Workshop soll diskutiert werden, inwiefern sich Soziolinguistik und
ethnographische Gespr�chsanalyse erg�nzen und gegenseitig kritisch beleuchten.
Drei Problembereiche sollen im Mittelpunkt der Diskussionen stehen: 

a) Theorie: Vorz�ge emischer und etischer Perspektive
- In welchem Verh�ltnis steht die subjektive Vorstellung �ber die Gliederung
des Variet�tenspektrums und ihre Bedeutung f�r die Registerwahl zur
Einteilung des Variet�tenraums, die auf statistischer Basis zustande kommt? 
- In welchem Ma�e sind Konzepte der Soziolinguistik wie Prestige, Stigma
etc. emische bzw. etische Kategorien? 

b) Methodologie: Generalisierbarkeit und Validierung der Ergebnisse
ethnographischer Gespr�chsanalyse
- Inwieweit k�nnen die Ergebnisse makrosoziolinguistischer Analysen zur
Validierung der Ergebnisse mikrolinguistischer Zugriffe beitragen?
- In welchem Rahmen sind Ergebnisse ethnographischer Gespr�chsanalysen
verallgemeinerbar? 

c) Anwendung: Erforschung von Spracheinstellungen 
- Wie werden soziale Stereotype und Spracheinstellungen im Gespr�ch
hergestellt und ausgehandelt? 
- Inwieweit beeinflusst die kommunikative Situation verbale
Einstellungs�u�erungen? 

F�r jeden Themenkomplex sind jeweils zwei Referenten vorgesehen. F�r Vortrag
und Diskussion stehen jeweils eineinhalb Stunden zur Verf�gung, Vortr�ge
sollten nicht l�nger als 45 Minuten dauern. 
F�r diesen Workshop suchen wir Referentinnen und Referenten, die einen
Beitrag zum Themenblock "Vorz�ge etischer und emischer Perspektive" leisten
k�nnen. Sie sollten deutsch oder englisch sprechen, sich idealerweise
schwerpunktm��ig mit Variationslinguistik besch�ftigt haben, Kenntnisse im 
Bereich der ethnographischen Gespr�chsanalyse sind w�nschenswert.
Wegen des eng gesteckten finanziellen Rahmens ist eine Fahrtkostenerstattung
nur innerhalb Deutschlands und des benachbarten Auslands m�glich. Bitte
schicken Sie uns m�glichst bald ein Expos� Ihres Vortrags, sp�testens jedoch 
bis zum 1. Juni an folgende Adresse:

Dr. Joachim Scharloth
Graduiertenkolleg "Dynamik von Substandardvariet�ten"
Seminarstra�e 3
D-69117 Heidelberg

oder via Email: 
scharlothgmx.de


Organisatoren: 
Eva Bernhardt
Joachim Scharloth
Kristine Sixt
Janet Spreckels
Mail to author|Respond to list|Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue