LINGUIST List 15.2155

Wed Jul 28 2004

Calls: General Ling/USA; Discourse Analysis/Germany

Editor for this issue: Andrea Berez <andrealinguistlist.org>


As a matter of policy, LINGUIST discourages the use of abbreviations or acronyms in conference announcements unless they are explained in the text. To post to LINGUIST, use our convenient web form at http://linguistlist.org/LL/posttolinguist.html.

Directory

  1. M. Niebuhr, 79th Annual Meeting of the Linguistic Society of America
  2. warnke, Diskurslinguistik - Methoden, Gegenstaende, Grenzen

Message 1: 79th Annual Meeting of the Linguistic Society of America

Date: Tue, 27 Jul 2004 13:05:08 -0400
From: M. Niebuhr <MNiebuhrlsadc.org>
Subject: 79th Annual Meeting of the Linguistic Society of America

79th Annual Meeting of the Linguistic Society of America

6-9 January 2005
San Francisco, CA
Contact: MReynoldslsadc.org
Further information: http://www.lsadc.org

Abstract Deadline: 1 SEPTEMBER 2004


Meeting Description

The 79th Annual Meeting of the Linguistic Society of America will be
held at the Hyatt Regency San Francisco, 6-9 January 2005. The
American Dialect Society, the American Name Society, the North
American Association for the History of the Language Sciences, the
Society for Pidgin and Creole Linguistics, and the Society for the
Study of the Indigenous Languages of the Americas will meet
concurrently with the LSA. On the program will be plenary
presentations by Penny Eckert, Victor Golla, Peter Ladefoged, and
George Lakoff. The Prsidential Address will be given by Joan Bybee.

Call for Papers

All members of the LSA are invited to submit abstracts for 15-minute,
30-minute, and poster presentations. Membership is a requirement for
submitting and presenting; dues for 2004 ($80 US regular, $40 US
student; $100 non-US regular, $60 non-US student) may accompany
submissions. Submittal forms and the guidelines and specifications for
abstracts may be found in the June 2004 LSA Bulletin or at
http://ww.lsadc.org. The guidelines for abstract preparation must be
rigorously adhered to for the abstracts to be considered by the
Program Committee.

The deadline for receipt of all abstracts is 1 September 2004, 5:00 PM
EDT. Submissions should be addressed to: LSA Secretariat, 1325 18th
Street, NW, Suite 211, Washington, DC 20036-6501. Members are advised
that post office delivery, including express mail and priority mail,
is erratic. Abstracts received after the deadline will not be
considered and will be returned to the authors. Strict enforcement of
this deadline is necessary.
Mail to author|Respond to list|Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue

Message 2: Diskurslinguistik - Methoden, Gegenstaende, Grenzen

Date: Wed, 28 Jul 2004 10:03:32 -0400 (EDT)
From: warnke <warnkeuni-kassel.de>
Subject: Diskurslinguistik - Methoden, Gegenstaende, Grenzen

Diskurslinguistik - Methoden, Gegenstaende, Grenzen 
Short Title: Diskurslinguistk 2004 

Date: 10-Sep-2004 - 03-Sep-2004
Location: Kassel, Germany
Contact: Prof. Dr. Ingo H. Warnke
Contact Email: warnkeuni-kassel.de 
Meeting URL: 

Linguistic Sub-field: Discourse Analysis 


Meeting Description:

In den letzten 15 Jahren tritt in den Sprach-wissenschaften neben den
Diskursbegriff der Funktionalen Pragmatik eine linguistische
Be-deutung von Diskurs, die auf Michel Foucault verweist. Parallel zur
Erweiterung sprachwis-senschaftlicher Gegenstandsbereiche über die
engeren Grenzen des Einzeltextes hinaus erfolgt die Aneignung des
Foucaultschen Dis-kursbegriffs in der Sprachwissenschaft mit
wachsendem Interesse. Heute darf die Integ-ration des Diskursbegriffs
nach Foucault in ei-ner Reihe neuerer linguistischer Textkonzepte als
vollzogen gelten. Dass Texte als Teile von Diskursen anzusehen sind
und in intertextuel-len Vernetzungen stehen, wird inzwischen vielfach
betont. Jedoch mangelt es an einer hinreichenden Erörterung der dabei
unweiger-lich differenzierten Theorien und Methoden der
Diskurslinguistik sowie ihrer Gegenstandsbereiche und ihrer
interdisziplinären Dimensionen.

Das Symposion soll sich den entsprechenden offenen Fragen und
Problemkreisen widmen. Zur gemeinsamen Diskussion wird ausrei-chende
Gelegenheit bestehen.

Themenbereich 1:
Theorie und Methoden der Linguistischen Diskursanalyse

Sowohl anerkannte als auch neuere Diskurstheorien nach Foucault sollen
auf ihren theoretischen wie praktischen Nutzen f�r die Beschäftigung
mit sprachwissenschaftlichen Problemen �berpr�ft werden. Nicht zuletzt
Vorschl�ge zu konsistenten Methoden sollen diskutiert werden. Es wird
zu fragen sein, ob sich eine methodisch plausible Diskurslinguistik
allein im Rahmen linguistisch-philologischer Methodenkompetenz zu
bewegen hat oder ob sie Methoden anderer Fachrichtungen wie etwa der
Soziologie, Geschichtswissenschaft, Politologie oder
Literaturwissenschaft wesentlich berücksichtigen sollte.

Themenbereich 2:
Gegenst�nde der Linguistischen Diskursanalyse

Das Symposion soll ein Forum f�r die Vorstellung und Er�rterung
konkreter Forschungsvorhaben sein, die sich dem Foucaultschen
Diskursbegriff bzw. seiner linguistischen Anverwandlung verpflichtet
sehen. Es ist nicht nur an abgeschlossene Projekte gedacht, sondern
auch an laufende Forschungen.

Themenbereich 3:
Interdisziplinarit�t und Grenzen der Diskursanalyse

Die Diskursanalyse h�lt in hohem Masse M�glichkeiten zur allseits
geforderten interdisziplin�ren Vernetzung bereit. Wir denken weniger
an eine Vorstellung bereits ausgereifter interdisziplin�rer Projekte,
sondern eher an eine Pr�sentation von Forschung mit Diskursbezug in
verschiedenen Disziplinen.
Mail to author|Respond to list|Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue