* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
LINGUIST List logo Eastern Michigan University Wayne State University *
* People & Organizations * Jobs * Calls & Conferences * Publications * Language Resources * Text & Computer Tools * Teaching & Learning * Mailing Lists * Search *
* *
LINGUIST List 18.2737

Fri Sep 21 2007

Jobs: Comp Ling Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in Philipps-Uni Marburg

Editor for this issue: Catherine Adams <catherinlinguistlist.org>


The LINGUIST List strongly encourages employers to use non-discriminatory standards in hiring policy. In particular we urge that employers do not discriminate on the grounds of race, ethnicity, nationality, age, religion, gender, or sexual orientation. However, we have no means of enforcing these standards.

Job seekers should pay special attention to language in ads regarding employment requirements and are encouraged to consult our international employment page at http://linguistlist.org/jobs/jobnet.html. This page has been set up so that people can report on the employment standards of various countries.

To post to LINGUIST, use our convenient web form at http://linguistlist.org/posttolinguist.html
Directory
        1.    Alexandra Lenz, Computational Linguistics: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, Philipps-Universität Marburg, Germany


Message 1: Computational Linguistics: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, Philipps-Universität Marburg, Germany
Date: 20-Sep-2007
From: Alexandra Lenz <lenzamailer.uni-marburg.de>
Subject: Computational Linguistics: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, Philipps-Universität Marburg, Germany
E-mail this message to a friend

University or Organization: Philipps-Universität Marburg
Department: Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften
Web Address: http://www.uni-marburg.de

Job Rank: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Specialty Areas: Computational Linguistics; Dialectology


Description:

Im Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften im Bereich
Softwareentwicklung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet
auf 12 Monate die Projektstelle für eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Verg.-Gr. IIa BAT. Gemäß § 8 Abs. 2
Satz 1 HGlG sind Vollzeitstellen grundsätzlich teilbar.

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Förderstelle, die - im
Rahmen der zugewiese-nen Aufgaben - auch die Möglichkeit zur Promotion bietet.

Zu den Aufgaben gehören die Entwicklung und Pflege einzelner Module der
Webanwendung „Digitaler Wenker-Atlas (DiWA)" (diwa.info), neuer
WebGIS-Anwendungen, von Hilfsprogram-men zur Aufbereitung und Analyse
regionalsprachlicher Daten sowie Entwicklung von auf Standard-Desktop-GIS
basierenden sprachkartographischen Verfahren, Unterstützung bei der
Integration heterogener Daten aus verschiedenen Projektarbeitsgruppen in
ein übergreifendes Informationssystem zu den Regionalsprachen des Deutschen.

Vorausgesetzt werden ein eigenständig durchgeführtes Referenzprojekt sowie
Erfahrungen in System- und Webanwendugnsentwicklung: z. B. ASP.NET (VB,
C#), JavaSript, CSS, SQL-Datenbanken, XML, Webservices; GIS: z. B. ArcGIS,
UMN MapServer, idealiter: ER Mapper, der Anwendung von Standardsoftware:
Accsess, Professionelle Bilverarbeitungsprogramme.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf.
In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei
gleicher Eignung bevorzugt berück-sichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit
Kindern sind willkommen - die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel
der familiengerechten Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist
grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei
gleicher Eignung bevorzugt.
Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese
nach Abschluss des Verfahrens aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden.
Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15.10.2007 unter Angabe der Kennziffer
fb09-0022-wmz-2007 zu senden.

Application Deadline: 15-Oct-2007
Mailing Address for Applications:
Prof. Dr. Jürgen Erich Schmidt
Forschungsinstitut für deutsche Sprache - Deutscher Sprachatlas
Hermann-Jacobsohn-Weg 3
Marburg 35032
Germany
Contact Information:
Prof. Dr. Jürgen Erich Schmidt
Email: schmidtjstaff.uni-marburg.de
Phone: +49-(0)6421-2822483



Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue




Please report any bad links or misclassified data

LINGUIST Homepage | Read LINGUIST | Contact us

NSF Logo

While the LINGUIST List makes every effort to ensure the linguistic relevance of sites listed
on its pages, it cannot vouch for their contents.