* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
LINGUIST List logo Eastern Michigan University Wayne State University *
* People & Organizations * Jobs * Calls & Conferences * Publications * Language Resources * Text & Computer Tools * Teaching & Learning * Mailing Lists * Search *
* *
LINGUIST List 21.3038

Thu Jul 22 2010

Confs: Discourse Analysis, Text/Corpus Ling/Germany

Editor for this issue: Amy Brunett <brunettlinguistlist.org>


LINGUIST is pleased to announce the launch of an exciting new feature: Easy Abstracts! Easy Abs is a free abstract submission and review facility designed to help conference organizers and reviewers accept and process abstracts online. Just go to: http://www.linguistlist.org/confcustom, and begin your conference customization process today! With Easy Abstracts, submission and review will be as easy as 1-2-3!
Directory
        1.    Sabrina Braukmeier, Empirische Methoden b. der Untersuchung v. SprachRäumen

Message 1: Empirische Methoden b. der Untersuchung v. SprachRäumen
Date: 21-Jul-2010
From: Sabrina Braukmeier <braukrz.uni-leipzig.de>
Subject: Empirische Methoden b. der Untersuchung v. SprachRäumen
E-mail this message to a friend

Empirische Methoden b. der Untersuchung v. SprachRäumen
Short Title: EMUS

Date: 13-Sep-2010 - 15-Sep-2010
Location: Leipzig, Germany
Contact: Sabrina Braukmeier
Contact Email: emus2010uni-leipzig.de
Meeting URL: http://www.culingtec.uni-leipzig.de/GAL2010/EMUS/

Linguistic Field(s): Discourse Analysis; Text/Corpus Linguistics

Meeting Description:

Am Institut für Romanistik der Universität Leipzig findet, unterstützt von der
'Gesellschaft für Angewandte Linguistik' und im weiteren Rahmen der diesjährigen
Jahrestagung der GAL zum Thema SprachRäume, ein Nachwuchskolloquium statt, das
sich nicht explizit einem Forschungsthema selbst, sondern Methoden und Prozessen
der Erforschung von Sprache(n) widmet. Denn obwohl Methoden und deren Reflexion
ganz selbstverständlicher Bestandteil von Forschung sind und gerade
NachwuchswissenschaftlerInnen vor komplexe Aufgaben stellen können, werden (vor
allem empirische) Methoden sowie der Umgang mit erhobenen Daten in der
akademischen Lehre und der Weiterbildung des Nachwuchses selten eigens
thematisiert.

Die Veranstaltung möchte gerade diese methodischen Probleme angehen und die
Möglichkeit bieten, sich explizit über die Arbeitsprozesse selbst auszutauschen.
Vier Themenbereiche sollen in Form von angeleiteten Workshops bearbeitet werden,
um methodisches Wissen und Methodenkompetenzen auszubauen und dabei ganz
unterschiedliche Arbeitsweisen zu reflektieren und zu diskutieren.

In Form von Postern können eigene Projekte präsentiert werden; auch dabei soll
der Schwerpunkt auf dem WIE der Forschungsarbeit liegen, wobei auch Umwege und
Brüche, Widersprüche und Probleme in Entscheidungs- und Arbeitsprozessen von
Interesse sind. Genaueres zu den Themen erfahren Sie auf der Webseite der
Veranstaltung.

Themen der Arbeitsgruppen:

Korpusanalyse
Linguistische Diskursanalyse
Kartierung von Sprachdaten
Interviews

Angesprochen sind NachwuchsforscherInnen aller Philologien, insbesondere
Promovierende, aber auch NachwuchswissenschaftlerInnen anderer Disziplinen, die
mit der Reflexion von Sprachhandeln, sprachlicher Variation und Konstruktion,
also im weitesten Sinne mit der Erkundung von Sprachräumen, befasst sind
(Geschichte, Soziologie, Kultur, Literatur, Geographie).
Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue



Page Updated: 22-Jul-2010

Supported in part by the National Science Foundation       About LINGUIST    |   Contact Us       ILIT Logo
While the LINGUIST List makes every effort to ensure the linguistic relevance of sites listed on its pages, it cannot vouch for their contents.