* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
LINGUIST List logo Eastern Michigan University Wayne State University *
* People & Organizations * Jobs * Calls & Conferences * Publications * Language Resources * Text & Computer Tools * Teaching & Learning * Mailing Lists * Search *
* *


LINGUIST List 24.3603

Sat Sep 14 2013

Calls: Pragmatics, Socioling, Historical Ling, Morphology, General Ling/Germany

Editor for this issue: Bryn Hauk <brynlinguistlist.org>

Date: 14-Sep-2013
From: Mirjam Schmuck <mschmuuni-mainz.de>
Subject: ''Sonstige'' Namenarten – Stiefkinder der Onomastik
E-mail this message to a friend

Full Title: "Sonstige" Namenarten – Stiefkinder der Onomastik

Date: 15-Sep-2014 - 16-Sep-2014
Location: Mainz, Germany
Contact Person: Mirjam Schmuck
Meeting Email: < click here to access email >
Web Site: http://www.namenforschung.net/tagungen/sonstige-namen-stiefkinder-der-onomastik-2014.html

Linguistic Field(s): General Linguistics; Historical Linguistics; Morphology; Pragmatics; Sociolinguistics

Call Deadline: 31-Jan-2014

Meeting Description:

Am 15./16. September 2014 wird an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz eine Tagung zum Thema 'Sonstige' Namenarten - Stiefkinder der Onomastik stattfinden.

Kaum beachtet in der Forschung, dafür umso präsenter im Alltag sind die äußerst vielgestaltigen Ergonyme, Praxonyme und Phänonyme, die wir mit dieser Tagung erstmals in den Fokus rücken wollen. Falsch klassifiziert, ungenau abgegrenzt oder in der Literatur zu 'sonstigen' Namen zusammengefasst, harren die Stiefkinder der Onomastik oft noch ihrer Entdeckung, zumindest der genauen Analyse. Insbesondere jüngere Namenarten, wie etwa Vereins-, Musikgruppen-, Geschäfts- und Verkehrsmittelnamen sind bisher wenig untersucht. Wie entstehen Praxonyme, welche Rolle spielen dabei Politik und Massenmedien? Welche länderspezifischen, diachronen und synchronen Besonderheiten gibt es bei der Benennung von Naturereignissen? All das sind offene Fragen. Aber auch bei den traditionell im Mittelpunkt stehenden Anthroponymen und Toponymen ergeben sich neue Ansätze sowie zeitgemäße Fragestellungen, z.B.: Welche Faktoren spielen bei der Namenwahl von Transsexuellen eine Rolle? Was zeichnet moderne Gebäudenamen wie Hochhaus- oder Stadionnamen aus?

Weitere Informationen und alle Rundschreiben finden Sie demnächst auch auf der Homepage www.namenforschung.net.

Organisation: Fabian Fahlbusch, Rita Heuser, Mirjam Schmuck

Call for Papers:

Wir freuen uns auf eine unverbindliche Zusage Ihrer Teilnahme bis zum 31.01.2014 sowie im Falle eines Vortrags auf Ihren Themenvorschlag in Form eines maximal einseitigen Abstracts inklusive einer Darlegung der Datenbasis Ihrer geplanten Untersuchung per E-Mail an:

namentagungadwmainz.de

Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch; Studentische Beiträge sind ebenfalls willkommen.

Genaueres zur thematische Ausrichtung:

Als Stiefkinder der Onomastik sehen wir die wenig bis gar nicht erforschten Namenklassen Ergonyme, Praxonyme und Phänonyme an. Gleichzeitig wollen wir aber auch neue Fragestellungen auf dem Gebiet der Anthroponyme und Toponyme anstoßen. Diese sollten jeweils über eine reine Beispielsammlung hinausgehen und auf einem nach genau definierten Kriterien zusammengestellten, ausreichend großen Korpus beruhen. Terminologische Grundsatzfragen möchten wir dabei ausklammern. Das folgende Themenspektrum soll als erste Anregung dienen:

Anthroponyme (Personennamen):

- Inoffizielle Personennamen
- Soziologie der Rufnamen
- Rufnamengeographie

Toponyme (Ortsnamen):

- Verkehrswegenamen
- Kletterroutennamen
- Gebäudenamen

Ergonyme (Objektnamen):

- Warennamen und Geschlecht
- Film- und Buchtitel
- Verkehrsmittelnamen

Praxonyme (Ereignisnamen):

- Namen politischer Unruhen
- Namen gesellschaftlicher Umbrüche und Skandale
- Veranstaltungsnamen

Phänonyme (Phänomennamen):

- Namen von Hoch- und Tiefdruckgebieten
- Namen tropischer Wirbelstürme
- Namen von Sturmfluten und Überschwemmungen

Weitere Themen aus diesem Umkreis, gerne auch mit diachroner, kontrastiver und/oder interdisziplinärer Perspektive, sind uns sehr willkommen.



Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue



Page Updated: 14-Sep-2013

Supported in part by the National Science Foundation       About LINGUIST    |   Contact Us       ILIT Logo
While the LINGUIST List makes every effort to ensure the linguistic relevance of sites listed on its pages, it cannot vouch for their contents.