* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
LINGUIST List logo Eastern Michigan University Wayne State University *
* People & Organizations * Jobs * Calls & Conferences * Publications * Language Resources * Text & Computer Tools * Teaching & Learning * Mailing Lists * Search *
* *


LINGUIST List 25.2036

Thu May 08 2014

Confs: General Linguistics/Germany

Editor for this issue: Xiyan Wang <xiyanlinguistlist.org>

Date: 08-May-2014
From: Barbara Sonnenhauser <basonnelmu.de>
Subject: Diskussionsforum Linguistik in Bayern IV: Empirie und Theorie
E-mail this message to a friend

Diskussionsforum Linguistik in Bayern IV: Empirie und Theorie

Date: 19-May-2014 - 20-May-2014
Location: Munich, Germany
Contact: Barbara Sonnenhauser
Contact Email: < click here to access email >
Meeting URL: http://www.lipp.uni-muenchen.de/aktuelles/diskussionsforum/index.html

Linguistic Field(s): General Linguistics

Meeting Description:

Das ‚Diskussionsforum Linguistik in Bayern‘ findet jährlich statt und möchte Doktoranden und Habilitanden sämtlicher linguistischer Richtungen Gelegenheit zur Präsentation eigener aktueller Arbeiten - auch von work in progress - geben. Neben dem inhaltlichen Aspekt steht der Aufbau von Kontakten und Netzwerken im Vordergrund, um so den wissenschaftlichen Austausch unter den Nachwuchslinguisten auch über die Grenzen der eigenen Disziplin hinaus zu fördern (vgl. http://www.uni-bamberg.de/germ-ling1/diskussionsforum-linguistik-in-bayern/netzwerk/).

Das 4. Diskussionsforum 2014 hat das Rahmenthema ‚Empirie und Theorie‘. Dabei sollen unterschiedliche empirische Zugänge zur Datenerhebung und -auswertung ebenso thematisiert werden, wie verschiedene theoretische Herangehensweisen an die Sprachbeschreibung. Von besonderen Interessen ist zudem die Beziehung zwischen beiden Bereichen und ihre - mögliche - gegenseitige Beeinflussung.

Ort: Ludwig-Maximilians-Universität München

Plenarsprecher:

Holger Diessel (Jena): „Grammatische Kategorien in der Konstruktionsgrammatik“
Petra Augurzky (Tübingen): „Variabilität bei der Argumentverarbeitung im Deutschen“

E-Mail: Diskussionsforum-Linguistikgmx.de

Program:

Montag, 19. Mai 2014

09.00-10.00
Holger Diessel (Jena): Grammatische Kategorien in der Konstruktionsgrammatik

10.05-10.35
Nicholas Catasso (München): Der seltsame Fall der weil-Sätze mit Verb-Zweit-Wortstellung im Deutschen: Zwischen Norm und Mündlichkeit an der Schnittstelle Syntax-Semantik-Pragmatik

10.40-11.10
Ursula Kania (Leipzig): Der Erwerb indirekter Sprechakte aus konstruktionsgrammatischer Perspektive

KAFFEEPAUSE

11.40-12.10
Nikolas Koch (München): Traceback als empirische Methode der Konstruktionsgrammatik

12.15-12.45
Hanna Christ (Bamberg): Konstruktionen als Prozesse – Phraseologismen im Sprachwandel

12.45-13.00
Holger Diessel (Jena): ‚Konstruktionsgrammatik‘: Resumé / Diskussion

MITTAGSPAUSE

14.30-15.00
Jakob Neels (Leipzig): Frequency measures and collocations in grammaticalisation

15.05-15.35
Daniel Klenovsak (Bamberg): Grammatikalisierung von Intonation (?): Zur (Inter-)subjekti-vierung von Intonationsmustern

15.40-16.10
Adam Tomas (München): Wahrnehmung von Normen und Modifikationen in der Linguistik

KAFFEEPAUSE

16.45-17.15
Anna Averina (Berlin): Grammatische und semantische Faktoren der Partikellegitimierung im Nebensatz (am Beispiel der Modalpartikeln ja und doch im Deutschen)

17.20-17.50
Maria Stopfer (Innsbruck): Zur Konstruktion sozialer Stereotype in den Medien am Beispiel von Zuwanderung und Asyl

17.55-18.25
Lukas Sönning (Bamberg): Vokalreduktion in der Aussprache deutschsprachiger Lerner des Englischen

Dienstag, 20. Mai 2014

09.00-10.00
Petra Augurzky (Tübingen): Variabilität bei der Argumentverarbeitung im Deutschen

10.05-10.35
Isabell Lindbüchl (München): Ein Komma für den Leser. Sprachverarbeitung und Interpunktion am Beispiel des Kommas

KAFFEEPAUSE

11.05-11.35
Eugen Zaretski (Frankfurt): Manipulations- bzw. Interpretationsspielraum in empirischen Daten am Beispiel des Zusammenhangs von Intelligenz- und Sprachstandswerten

11.40-12.10
Antje Quick (Leipzig): Comparing German-English and German-Russian Bilingual children’s elicitation of mixed NPs

12.15-12.30
Petra Augurzky (Tübingen): ‚Spracherarbeitung‘: Resumé / Diskussion

MITTAGSPAUSE

14.00-14.30
Martina Werner (Stuttgart) & Claudia Resch (Wien): Die Herausbildung von Interfigierungsmustern. Untersucht anhand des Austrian Baroque Corpus (ABaC:us) und weiterer historischer Korpora

14.35-15.05
Ulyana Senyuk (Potsdam): Zum Status relativähnlicher Sätze im Frühneuhochdeutschen

15.10-15.40
Patricia Desmazières (Tours): Einfluss einer Theorie auf die Korpuserhebung: Korpuserstellung in der «théorie des opérations prédicatives et énonciatives» (TOPE)

KAFFEEPAUSE

16.15-16.45
Lidia Mazzitelli (Bremen): Same data, different approaches, different goals = different classifications. An example from predicative Possession.

16.50-17.20
Maria Mushchinina: Textsortenkompetenz in der russischen Wirtschaftskommunikation (am Beispiel der Textsorte Vertrag)

17.25-17.55
Rouja Iossifova (München): “Polyphonie im politischen Diskurs in und über Bulgarien vor und nach 1989“



Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue



Page Updated: 08-May-2014

Supported in part by the National Science Foundation       About LINGUIST    |   Contact Us       ILIT Logo
While the LINGUIST List makes every effort to ensure the linguistic relevance of sites listed on its pages, it cannot vouch for their contents.