LINGUIST List 7.227

Mon Feb 12 1996

Confs: 2nd. TEI-Workshop (given in German)

Editor for this issue: Ann Dizdar <dizdartam2000.tamu.edu>


We'd appreciate your limiting conference announcements to 150 lines, so that we can post more than 1 per issue. Please consider omitting information useful only to attendees, such as information on housing, transportation, or rooms and times of sessions. Thank you for your cooperation.

Directory

  1. "F.J. Martinez Garcia", Confs.: 2nd. TEI-Workshop (given in German language)

Message 1: Confs.: 2nd. TEI-Workshop (given in German language)

Date: Thu, 08 Feb 1996 19:20:38 CST
From: "F.J. Martinez Garcia" <martinezem.uni-frankfurt.de>
Subject: Confs.: 2nd. TEI-Workshop (given in German language)

Subject: Confs.: 2nd. TEI-Workshop (given in German language)
***********************************************************
* GESELLSCHAFT fuer LINGUISTISCHE DATENVERARBEITUNG e.V. *
* 1. Vositzender *
* Prof. Dr. Winfried Lenders *
* Institut fuer Kommunikationsforschung und Phonetik *
* der Universitaet Bonn *
* Poppelsdorfer Allee 47 D-53115 Bonn *
* Tel. +49 (228) 735646 Fax +49 (228) 735639 *
* e-mail: Lendersuni-bonn.de *
* 2. Vorsitzender *
* Prof. Dr. Johann Haller, Saarbruecken *
* Schatzmeister *
* Prof. Dr. Roland Hausser, Erlangen *
* Schriftfuehrerin *
* Dr. Uta Seewald, Hannover *
* Informationsrefeent *
* Dr. Ludwig Hitzenberger, Regensburg *
***********************************************************
=====================================================================
 A N N O U N C E M E N T
 -----------------------
 We are proud to announce a second
 T E I - W o r k s h o p
 given in German language
=====================================================================
 Please read and distribut! Please read and distribut!
=====================================================================
 Ankuendigung
 ------------
 Workshop
 ========
 SGML-konforme Textauszeichnung nach den Richtlinien der
 Text Encoding Initiative (TEI)
 ------------------------------
 11.-13. Maerz 1996
 an der
 Universitaet Tuebingen
=====================================================================

Da beim ersten TEI-Workshop im November 1995 aufgrund des grossen
Andrangs nicht alle Anmeldungen beruecksichtigt werden konnten, freuen
wir uns, nochmals einen TEI-Workshop anbieten zu koennen.

Was ist die TEI?
- --------------
Die Text Encoding Initiative (TEI), ein gemeinsames Unternehmen der
Association for Computers and the Humanities, der Association for
Literary and Linguistic Computing und der Association for
Computational Linguistics, hat seit 1987 Richtlinien fuer die
elektronische Textauszeichnung und den Textaustausch erarbeitet. Das
Ergebnis, 1994 als Buch und CD veroeffentlicht, ist die Bereitstellung
und Erlaeuterung SGML-konformer Document Type Definitions, die modular
aufgebaut ein grosses Instrumentarium an Auszeichnungen fuer die
Wiedergabe verschiedener Textsorten (Prosa, Poesie, Drama, Lexika
etc.) und verschiedener Arten der Textuntersuchung (Textkritik,
Textvergleich, linguistische Analysen, Querverbindungen etc.) bieten.

Was sind die Themen des Workshops?
- --------------------------------
Unter anderem sind folgende Themen vorgesehen:
- Einfuehrung in Idee und Regeln von SGML (Standard Generalized Markup
Language, ISO-Norm 8879 von 1986)
- Klaerung des Verhaeltnisses von SGML, TEI und HTML (im World Wide
Web verwendete Hyper Text Markup Language)
- Wissenschaftliche Aspekte des Einsatzes der TEI-Auszeichnungen
(Dokumentenanalyse, heuristische und hermeneutische Implikationen)
- Einsatzgebiet und Ziele der TEI-Verwendung: Datenaustausch,
vielfaeltige Verwendung der Dokumente, TEI als gemeinsame Plattform
von verschiedenen Bearbeitungsgaengen in Projekten (TEI-Dokumente als
Endprodukt und als Datenformat fuer die Erarbeitung)
- Vorstellung und Demonstration verschiedener Software zur Erfassung,
Pruefung und Weiterverarbeitung (Durchsuchen, Erstellung von Indizes,
Druckausgabe, elektronisches Publizieren) von SGML Dokumenten
- Das vollstaendig vorlaeufige Programm finden Sie im Anhang

An wen wendet sich dieser Workshop?
- ---------------------------------
Der Workshop wendet sich an alle, die auf dem Gebiet der
Geisteswissenschaften mit der elektronischen Erfassung, Bearbeitung,
Edition und Veroeffentlichung von Textdaten beschaeftigt sind: die
Quellen sammeln, dokumentieren, mit Informationen anreichern, die
Analysen an Texten durchfuehren, die lexikographische Datenbanken
erstellen, bibliographische Daten sammeln, die Texte kritisch neu
erarbeiten, die elektronische Textdaten mit anderen austauschen, auf
verschiedenen Medien (Netz, CD-ROM, Buch) veroeffentlichen.

Wer veranstaltet den Workshop?
- ----------------------------
Der TEI-Workshop wird vom Zentrum fuer Datenverarbeitung der
Universitaet Tuebingen durchgefuehrt, das seit vielen Jahren um die
Unterstuetzung von EDV-Anwendungen in den Geisteswissenschaften
bemueht ist. Als eine der ersten Universitaeten hat Tuebingen vor 25
Jahren in seinem Zentrum fuer Datenverarbeitung eine eigene Abteilung
fuer Literarische und Dokumentarische Datenverarbeitung eingerichtet,
in der man sich mit den Problemen der computerunterstuetzten
geisteswissenschaftlichen Textdatenverarbeitung beschaeftigt. Das
bekannteste Produkt dieser Arbeit ist das Software-Paket TUSTEP, das
Grundoperationen zur Textdatenverarbeitung zur Verfuegung stellt.

Wer sind die Referenten?
- ----------------------
Michael Sperberg-McQueen PhD (Germanistik) vom Computer Center der
Universitaet von Illinois in Chicago (USA) ist seit 1987 mit der TEI
befasst. Er war massgebliches Mitglied im Leitungsteam fuer die
Erarbeitung der Richtlinien und als Koeditor fuer die
Veroeffentlichung der Richtlinien verantwortlich. Er gilt mit Recht
als einer der Vaeter der TEI und ist einer der fuehrenden Spezialisten
fuer die SGML-konforme Auszeichnung von Texten in den
Geisteswissenschaften.

Dr. theol. Winfried Bader vom Zentrum fuer Datenverarbeitung der
Universitaet Tuebingen hat durch seine langjaehrige
Beratungstaetigkeit Erfahrung in der Planung und Durchfuehrung von
elektronisch gestuetzten Texteditionen. Seine bibelwissenschaftlichen
Arbeiten sind computerlinguistisch orientiert. Seit 1993 ist er
Mitglied im Advisory Board der TEI; seit 1994 ist er ausgebildet zum
TEI-Instructor.

Was ist die Unterrichtssprache und Arbeitsform?
- ---------------------------------------------
Die Unterrichtssprache des Workshops ist Deutsch. Als Arbeitsformen
wechseln sich Vortrag, Demonstrationen, Gruppenarbeit, praktische
Uebung und Diskussion ab.

Wann findet der Workshop statt?
- -----------------------------
Beginn: Montag, 11. Maerz 1996, 14:45 Uhr
Ende: Mittwoch, 17. Maerz 1996, 17:00 Uhr

Wo findet der Workshop statt?
- ---------------------------
Ort: Zentrum fuer Datenverarbeitung der Universitaet Tuebingen
 (Deutschland)

Wo bekommt man weitere Informationen?
- -----------------------------------
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Winfried Bader
Universitaet Tuebingen - Zentrum fuer Datenverarbeitung
Brunnenstrasse 27
D-72074 Tuebingen

E-mail : baderzdv.uni-tuebingen.de
Telefon : +49 - 7071 - 29 6973
Fax : +49 - 7071 - 29 5912

Im WWW unter dem URL:
http://www.uni-tuebingen.de/zdv/zrlinfo/teiworkshop.html

Wie hoch sind die Kursgebuehren?
- ------------------------------
Die Kursgebuehr betraegt:
DM 70,- fuer Hochschulangehoerige
DM 40,- fuer StudentInnen und Angehoerige der Universitaet Tuebingen
DM 150,- fuer Nicht-Hochschulangehoerige
Die Kursgebuehr umfasst Unterrichtsmaterialien, Getraenke und Snacks
in den Kaffeepausen und die Benutzung des PC-Pools fuer Uebungen.
Unterkunft und Verpflegung ist in der Kursgebuehr nicht enthalten.

Wie meldet man sich an?
- ---------------------
Ihre verbindliche Anmeldung, zusammen mit einem Scheck fuer die
Kursgebuehr ausgestellt auf das Zentrum fuer Datenverarbeitung,
richten Sie bitte an Winfried Bader unter der obenstehenden Adressen.
Die Zahl der Teilnehmer/innen ist begrenzt.

Anmeldeschluss: 1. Maerz 1996

=======================================================================
 Vorlaeufiges Programm
=======================================================================
Einheit 1: Montag, 11.3., 14:45-15:45 Uhr:
 Begruessung und Einfuehrung; Vorstellungsrunde:
 "Wozu befasst man / befassen Sie sich mit
 elektronischen Texten?"
Kaffeepause
Einheit 2: Montag, 11.3., 16:15-17:15 Uhr:
 Vortrag: Phasen der Arbeit mit elektronischen Texten;
 Dokumentenanalyse
Einheit 3: Montag, 11.3., 17:30-19:00 Uhr:
 Vortrag: Einfuehrung in SGML (Idee, Inhaltsmodell, DTD)
 Demonstration: Gemeinsames Erstellen einer DTD zu
 einem Beispiel-Text; Auszeichnen des Textes;
 Syntax-Pruefung mit Software
Einheit 4: Dienstag, 12.3., 9:00-10:30 Uhr:
 Vortrag: Einfuehrung in TEI I (Ursprung und Ziele;
 Uebersicht; die Kerngruppe der TEI-Auszeichnungen)
 Gemeinsame Uebung: Auszeichnen eines Textes
Einheit 5: Dienstag, 12.3., 11:00-12:30 Uhr:
 Vortrag: Einfuehrung in TEI II (eine DTD fuer viele Texte? 
 die Basis- und Zusatzgruppen der
 TEI-Auszeichnungen)
 Gemeinsame Uebung: Auszeichnen eines Textes
Mittagspause
Einheit 6: Dienstag, 12.3., 14:30-16:00 Uhr:
 Gruppenarbeit: Auszeichnen von Texten
Kaffeepause
Einheit 7: Dienstag, 12.3., 16:30-18:00 Uhr:
 Vortrag: TEI-Auszeichnungen fuer Parallelisierung und
 Gleichstellung
 Vortrag: TEI-Auszeichnungen fuer Einfache Analysemechanismen
Fakultativ: Dienstag, 12.3., 18:00-19:30 Uhr:
 Praktische Uebung am PC-Pool mit dem Author/Editor
 von SoftQuad zum Auszeichnen eines Textes
Fakultativ: Dienstag, 12.3., ab 20:00 Uhr:
 Gemuetliche Runde in einem Tuebinger Restaurant
Einheit 8: Mittwoch, 13.3., 9:00-10:30 Uhr:
 Demonstrationen: SGML in der Praxis:
 Vorstellung verschiedener Software zur Erstellung,
 Weiterverarbeitung und Praesentation von SGML-Dokumenten
 (Author/Editor; sgmls; psgml; DynaText; DynaWeb;
 Panorama; TUSTEP)
Kaffeepause
Einheit 9: Mittwoch, 13.3., 11:00-12:30 Uhr:
 Vortrag: TEI-Interna (SGML-technische Details zu den
 TEI-DTDs)
Mittagspause
Einheit 10: Mittwoch, 13.3., 14:00-15:30 Uhr:
 Vortraege zu Wahlthemen:
 - Komplexe Analysen und Merkmalstrukturen
 - Schreibsystem-Vereinbarungen
 - Kritischer Apparat
 - Transkription von Primaerquellen
Kaffeepause
Einheit 11: Mittwoch, 13.3., 16:00-17:00 Uhr:
 Zusammenfassung und Schlussdiskussion:
 Wozu braucht man SGML und TEI?
 Wie macht man weiter?
 Laufende TEI-Projekte in den Geisteswissenschaften
 (ggf. Kurzberichte von TeilnehmerInnen)
Ende des Workshops
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dr. Winfried Bader Tel.: +49 7071 29 6973
Universitaet Tuebingen FAX.: +49 7071 29 5912
Zentrum fuer Datenverarbeitung Mail: baderzdv.uni-tuebingen.de
Brunnenstrasse 27
D-72074 Tuebingen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 ===================================================================
 Dr. Fco. Javier Martinez Garcia

 Vergleichende Sprachwissenschaft | tel. +49- 69- 7982 2847
 Universitt Frankfurt | (sekr.) +49- 69- 7982 3139
 Postfach 11 19 32 | fax. +49- 69- 7982 2873
 D-60054 Frankfurt | martinezem.uni-frankfurt.de
 http://www.rz.uni-frankfurt.de/home/ftp/pub/titus/public_html
 ===================================================================
Mail to author|Respond to list|Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue