Featured Linguist!

Jost Gippert: Our Featured Linguist!

"Buenos dias", "buenas noches" -- this was the first words in a foreign language I heard in my life, as a three-year old boy growing up in developing post-war Western Germany, where the first gastarbeiters had arrived from Spain. Fascinated by the strange sounds, I tried to get to know some more languages, the only opportunity being TV courses of English and French -- there was no foreign language education for pre-teen school children in Germany yet in those days. Read more



Donate Now | Visit the Fund Drive Homepage

Amount Raised:

$34724

Still Needed:

$40276

Can anyone overtake Syntax in the Subfield Challenge ?

Grad School Challenge Leader: University of Washington


Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login
amazon logo
More Info


E-mail this page

Job Announcement: University of Osnabrueck

Cognitive Science; Computational Linguistics: Researcher, University of Osnabrueck, Osnabrueck, Lower Saxony, Germany


Employer: University of Osnabrueck
Institute of Cognitive Science
http://www.ikw.uni-osnabrueck.de
Job Location: Osnabrueck, Lower Saxony, Germany
Rank: Researcher
Linguistic Field(s): Computational Linguistics
Cognitive Science
LL Issue: 23.4628
Date Submitted: 05-Nov-2012
Job Description: In der Arbeitsgruppe Biologisch orientierte Computer Vision am Institut für
Kognitionswissenschaft ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für
einen/eine

wissenschaftliche Mitarbeiter/in
(Entgeltguppe 13 TV-L, 50 %)

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Möglichkeit zur
Promotion/Habilitation wird gegeben.

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber ist im DFG-Projekt SÜKRE (Semi-
Überwachte KoReferenz Erkennung) beschäftigt. Die Aufgaben umfassen die
Forschung gemäß Projektantrag. Ziel des Forschungsprojekts ist die
Weiterentwicklung von (a) Systemen zur Erkennung von Koreferenzen, (b)
interaktiven Visualisierungen der Koreferenz-Erkennung und (c) grafischen
User-Interfaces zur Annotation von Textkorpora.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlicher
Studienabschluss (Master/Diplom) in Informatik, Computerlinguistik,
Kognitionswissenschaft oder einer verwandten Disziplin und gegebenenfalls
eine abgeschlossene Promotion. Im Idealfall verfügt die Bewerberin / der
Bewerber über Erfahrung in interdisziplinärer Forschung und besitzt fundierte
Kenntnisse auf den Gebieten:
- Natural Language Processing
- Maschinelles Lernen
- Mensch-Maschine-Interaktion
- Software-Engineering

Die Universität Osnabrück strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen im
Wissenschaftsbereich an. Frauen werden daher nachdrücklich um ihre
Bewerbung gebeten und werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt
berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei
gleicher Eignung bevorzugt. Als zertifizierte familiengerechte Hochschule
setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium
und Familie ein.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste
sowie zwei Namen potentieller Gutachter/innen) sind bis zum 23.11.2012 an
den Direktor des Instituts für Kognitionswissenschaft, Universität Osnabrück,
Albrechtstraße 28, 49076 Osnabrück, zu richten. Auskunft erteilt Prof. Dr.
Gunther Heidemann (gheidema@uni-osnabrueck.de).
Application Deadline: 23-Nov-2012
Application Address: Prof. Dr. Peter  Koenig , Director of the IKW
Institute of Cognitive Science
University of Osnabrueck
Albrechtstrasse 28
Osnabrueck    49076
Germany 
Contact Information: Prof. Dr. Gunther  Heidemann
click here to access email