Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login
amazon logo
More Info

The LINGUIST List is dedicated to providing information on language and language analysis, and to providing the discipline of linguistics with the infrastructure necessary to function in the digital world. LINGUIST is a free resource, run by linguistics students and faculty, and supported primarily by your donations. Please support LINGUIST List during the 2016 Fund Drive.

Personal Directory Information


Name: Dirk  Siepmann
Institution: Universität Siegen
Email: click here to access email
Homepage: http://www.dirk-siepmann.de
State and/or Country: n/a
Germany   
Selected Publications: 1.Übersetzungsunterricht zwischen Wunschvorstellung und Wirklichkeit: Theoretische Überlegungen, empirische Befunde und Anregungen für die Praxis. In: Fremdsprachen und Hochschule 51 (1997), 5-25.

2. Linguistique de corpus et grammaire: une nouvelle donne pour l’enseignement du français langue étrangère. In: französisch heute 3 (1999), 309-327. (order from www.kallmeyer.de)

3. Multi-word Discourse Markers in Translation: a Corpus-based Investigation into Restrictors. In: Lebende Sprachen 3 (2001), 97-107. (http://www.lebendesprachen.de) (reviewed by Andrew Dalby in the Linguist Online)

4. Determinants of Zero Article Use with Abstract Nouns: a Corpus-informed Study of Academic and Journalistic English. In: Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 2 (2001), 105-120.

5. Der Nullartikel vor abstrakten Nominalphrasen in der englischen Wissenschafts- und Zeitungssprache: neue Erkenntnisse zu synchronen, diachronen und didaktischen Aspekten. In: Fremdsprachen und Hochschule 63 (2001), 32-53.

6. Second-level Discourse Markers across Languages. Languages in Contrast 3(2)/2001: 253-287. (http://www.benjamins.com/cgi-bin/t_seriesview.cgi?series=Lic)

7. Recueils de vocabulaire: Revue de détail. In : Lebende Sprachen 4 (2001), 170-175. (http://www.lebendesprachen.de)

8. Fehlerkategorien und Korrekturzeichen: Vorschläge für eine Korrektur. In: Praxis des neusprachlichen Unterrichts 2 (2002), 196-201. (http://www.pzv-berlin.de/pzv_pr.html)

9. Eigenschaften und Formen lexikalischer Kollokationen: Wider ein zu enges Verständnis. In: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 3/2002, 240-263. (http://www.steiner-verlag.de/ZfSL/)

10. Schreiben auf der gymnasialen Oberstufe: acht Thesen zur bestehenden Praxis im Englischunterricht und Vorschläge für einen Teillehrplan. In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 1/2003, 24-32. (http://www.pzv-berlin.de/pzv_nm.html)

11. Collocations in Trilingual Perspective: New Evidence from Large Corpora and Implications for Dictionary Making. Cahiers de Lexicologie 83 (2003-2), 173-196. (http://atilf.inalf.fr/jykervei/cahlex.htm)

12. Für die Aufnahme ins Wörterbuch vorgeschlagen (FR-DE). Lebende Sprachen 1/2003, 29-31.

13. Kollokationen und Fremdsprachenlernen: Imitation und Kreation, Figur und Hintergrund. Praxis Fremdsprachenunterricht 2/2004: 107-113.

14. Für die Aufnahme ins Wörterbuch vorgeschlagen (FR-DE). Lebende Sprachen 2/2004.

15. High-profile Translation from the Mother Tongue into the Foreign Language: Effective Translation Strategies and Implications for Translation Theory and Translator Training. Lebende Sprachen 2/2004.
Announced on LINGUIST :  Discourse Markers Across Languages
Dissertation Abstract: Text Organisation Across Languages: A study of multi-word discourse markers in English, French and German academic and journalistic texts with implications for the teaching of writing and translation



Add to Linguist Directory Update your entry