Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Wiley-Blackwell Publisher Login
amazon logo
More Info


New from Oxford University Press!

ad

The Social Origins of Language

By Daniel Dor

Presents a new theoretical framework for the origins of human language and sets key issues in language evolution in their wider context within biological and cultural evolution


New from Cambridge University Press!

ad

Preposition Placement in English: A Usage-Based Approach

By Thomas Hoffmann

This is the first study that empirically investigates preposition placement across all clause types. The study compares first-language (British English) and second-language (Kenyan English) data and will therefore appeal to readers interested in world Englishes. Over 100 authentic corpus examples are discussed in the text, which will appeal to those who want to see 'real data'


New from Brill!

ad

Free Access 4 You

Free access to several Brill linguistics journals, such as Journal of Jewish Languages, Language Dynamics and Change, and Brill’s Annual of Afroasiatic Languages and Linguistics.


Book Information

   
Sun Image

Title: Die lexikalische Struktur der Deutschen Gebärden-sprache im Spiegel empirischer Fachgebärdenlexikographie
Subtitle: Zur Integration der Ikonizität in ein korpusbasiertes Lexikonmodell
Written By: Reiner Konrad
URL: http://www.narr-shop.de/index.php/die-lexikalische-struktur-der-dgs-im-spiegel-empirischer-fachgebardenlexikographie.html
Description:

Diese Arbeit zieht die Lehren aus sechs Lexikonprojekten zur Deutschen
Gebärdensprache (DGS). Sie ist gleichzeitig eine Einführung in grundlegende
Aspekte der Lexikologie und Lexikographie sowie in die Korpuslinguistik von
Gebärdensprachen. Dabei stehen die für jede Erforschung gesprochener
Sprachen zentralen Arbeitsschritte der Transkription und Annotation im
Vordergrund. Um Gebärden segmentieren und sprachlichen Einheiten
zuordnen zu können, bedarf es Kriterien, die konsistent auf alle Daten
angewendet werden. Diese Kriterien sind Elemente eines Lexikonmodells,
das wiederum die Entwicklung geeigneter Annotationswerkzeuge
bestimmt.Die Bedeutung des hier dargestellten Lexikonmodells liegt darin,
dass zum ersten Mal das zentrale Merkmal von Gebärden, ihre Bildhaftigkeit
(Ikonizität), in der lexikalischen Analyse umfassend berücksichtigt wird.
Damit wird eine Brücke geschlagen von Forschungarbeiten zur Funktion von
Ablesewörtern in der DGS (Ebbinghaus & Heßmann) zum Ansatz der
französischen Gebärdensprachforschung (Cuxac), der die Ikonizität in den
Mittelpunkt seiner Analyse stellt, Fragen zu lexikalischen Struktur bisher
jedoch vernachlässigte. Gleichzeitig werden aktuelle korpuslinguistische
Arbeiten der internationalen Gebärdensprachforschung mit einbezogen.

Publication Year: 2011
Publisher: Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
Review: Not available for review. If you would like to review a book on The LINGUIST List, please login to view the AFR list.
BibTex: View BibTex record
Linguistic Field(s): Computational Linguistics
Text/Corpus Linguistics
Lexicography
Subject Language(s): German Sign Language
Issue: All announcements sent out by The LINGUIST List are emailed to our subscribers and archived with the Library of Congress.
Click here to see the original emailed issue.

Versions:
Format: Paperback
ISBN-13: 9783823366263
Pages: 279
Prices: Europe EURO 68