Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login
amazon logo
More Info


New from Oxford University Press!

ad

Vowel Length From Latin to Romance

By Michele Loporcaro

This book "draws on extensive empirical data, including from lesser known varieties" and "puts forward a new account of a well-known diachronic phenomenon."


New from Cambridge University Press!

ad

Letter Writing and Language Change

Edited By Anita Auer, Daniel Schreier, and Richard J. Watts

This book "challenges the assumption that there is only one 'legitimate' and homogenous form of English or of any other language" and "supports the view of different/alternative histories of the English language and will appeal to readers who are skeptical of 'standard' language ideology."


Book Information

   
Sun Image

Title: Hetzlerisch
Subtitle: Dokumentation spontansprachlicher
Written By: Klaus Geyer
URL: http://home.t-online.de/home/LINCOM.EUROPA/6253.htm
Series Title: LINCOM Studies in Germanic Linguistics 21.
Description:

Die Arbeit untersucht die Distribution und Funktion phorischer Pronomina in spontansprachlichen Texten des ostfränkischen Dialektes von Hetzles, einem Dorf mit ca. 1500 Einwohnern in der Nähe des Ballungsraumes um Erlangen und Nürnberg. Es handelt sich dabei um die Pronomina der 3. Person entsprechend dem standarddeutschen der, die, das (D-Pronomina), die klitischen K-Pronomina wie z.B. in hats 'hat sie' (oder 'hat es') sowie die S-Pronomina entsprechend er, sie, es.
Die Arbeit gliedert sich in fünf Kapitel. Nach einer kurzen Einleitung setzt sich der Autor mit dem Problem der Methoden bei der Erhebung und Beschreibung qualitativ hochwertiger, spontansprachlicher Dialektdaten sowie mit Fragen der Dokumentation bedrohter Sprachen und Dialekte auseinander. Diskutiert wird auch, inwieweit das Hetzlerische als bedrohter Dialekt der "sicheren" Sprache Deutsch zu zählen ist. Dieser Methodendiskussion folgt im 3. Kapitel die umfangreiche Edition der aufgenommenen und analysierten Texte. Es handelt sich um ein Korpus von ca. 40 Minuten, das, um der Forderung nach Detailliertheit und nach Textmenge gleichermaßen gerecht zu werden, in vier verschiedenen Dokumentationsformaten präsentiert wird, von der vollständigen Interlinearisierung inklusive phonetischer Zeile bis hin zum zweispaltigen Ausgangstext-Übersetzungs-Format. Im folgenden Kapitel werden der Begriff der Phorik zunächst allgemein und in Bezug auf das Standarddeutsche erläutert.
Anschließend erfolgt die Analyse der hetzlerischen Pronomina in den Texten. Dabei zeigt sich, dass die D-Pronomina und K-Pronomina die weitaus häufigsten sind, während für den Gebrauch der seltenen S-Pronomina – die im schriftlichen Standarddeutschen als die "normalen" phorischen Pronomina gelten – spezielle Regeln zu formulieren sind, die an der Schnittstelle von Syntax und Informationsstrulktur operieren. Von besonderem Interesse ist die Hypothese, dass den S-Pronomina in der Redewiedergabe eine besondere Funktion zukommt, was sie in die Nähe logophorischer Pronomina rückt. Das fünfte und letzte Kapitel fasst die Ergebnisse derArbeit zusammen (mit Audio-CD).

Publication Year: 2003
Publisher: Lincom GmbH
Review: Not available for review. If you would like to review a book on The LINGUIST List, please login to view the AFR list.
BibTex: View BibTex record
Linguistic Field(s): Ling & Literature
Germanic linguistics
Subject Language(s): German
Issue: All announcements sent out by The LINGUIST List are emailed to our subscribers and archived with the Library of Congress.
Click here to see the original emailed issue.

Versions:
Format: Paperback
ISBN: 3895866253
ISBN-13: N/A
Pages: 236
Prices: USD 63 / EUR 55