Featured Linguist!

Jost Gippert: Our Featured Linguist!

"Buenos dias", "buenas noches" -- this was the first words in a foreign language I heard in my life, as a three-year old boy growing up in developing post-war Western Germany, where the first gastarbeiters had arrived from Spain. Fascinated by the strange sounds, I tried to get to know some more languages, the only opportunity being TV courses of English and French -- there was no foreign language education for pre-teen school children in Germany yet in those days. Read more



Donate Now | Visit the Fund Drive Homepage

Amount Raised:

$33698

Still Needed:

$41302

Can anyone overtake Syntax in the Subfield Challenge ?

Grad School Challenge Leader: University of Washington


Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login
amazon logo
More Info


New from Oxford University Press!

ad

What is English? And Why Should We Care?

By: Tim William Machan

To find some answers Tim Machan explores the language's present and past, and looks ahead to its futures among the one and a half billion people who speak it. His search is fascinating and important, for definitions of English have influenced education and law in many countries and helped shape the identities of those who live in them.


New from Cambridge University Press!

ad

Medical Writing in Early Modern English

Edited by Irma Taavitsainen and Paivi Pahta

This volume provides a new perspective on the evolution of the special language of medicine, based on the electronic corpus of Early Modern English Medical Texts, containing over two million words of medical writing from 1500 to 1700.


Query Details


Query Subject:   Online-Befragung: Akzeptabilität von deutschen Sätzen
Author:   Petra-Kristin Bonitz
Submitter Email:  click here to access email

Linguistic LingField(s):  Syntax
Subject Language(s):  German


Query:   Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Wer bestimmt eigentlich, welche Sätze akzeptabel sind und welche
nicht? In unserer wissenschaftlichen Untersuchung an der Universität
Göttingen geht es genau um die Bewertung von Sätzen hinsichtlich
ihrer Akzeptabilität. Dafür suchen wir Teilnehmerinnen und Teilnehmer
aller Altersgruppen, die diese online-Befragung durchführen. Die
Befragung dient allein wissenschaftlichen Zwecken, d. h. Ihre
anonymisierten Daten und Antworten werden nicht an Dritte
weitergegeben. Die Befragung dauert ca. 15 Minuten und ist unter
diesem Link zu finden:

https://www.soscisurvey.de/saetze2010/

Sie können in dem Zeitraum vom 21.08. bis zum 17.09.2010 an der
online-Befragung teilnehmen. Um eine möglichst hohe
Repräsentativität zu erreichen, möchten wir Sie bitten, nicht nur selbst
an der Befragung teilzunehmen, sondern ebenso den Link an so viele
Bekannte/Verwandte/Kollegen/... zu schicken, die Sie kennen. Wir
wären Ihnen dafür sehr verbunden. Im Zuge der Umfrage wird ein
Amazon-Gutschein im Wert von 25 Euro verlost.

Haben Sie vielen Dank für Ihre Unterstützung und viel Spaß beim
Bewerten der einzelnen Sätze - Sie haben nun die Möglichkeit, die
Akzeptabilität von Sätzen mitzubestimmen.

Herzliche Grüße,

Petra-Kristin Bonitz (i.A. des Projektteams)

Petra-Kristin Bonitz, M.A.
Georg-August-Universität Göttingen
Seminar für Deutsche Philologie
Käte-Hamburger-Weg 3
37073 Göttingen
LL Issue: 21.3416
Date posted: 25-Aug-2010



Back

Sums main page