LINGUIST List 26.1426

Sat Mar 14 2015

Summer Schools: Sprachliche Daten–Erhebung, Verarbeitung, Auswertung des Deutschen Romanistenverbands / Mainz, Germany

Editor for this issue: Ashley Parker <ashleylinguistlist.org>


Date: 14-Mar-2015
From: Malte Rosemeyer <malte.rosemeyerromanistik.uni-freiburg.de>
Subject: Sprachliche Daten–Erhebung, Verarbeitung, Auswertung des Deutschen Romanistenverbands / Mainz, Germany
E-mail this message to a friend

Sprachliche Daten–Erhebung, Verarbeitung, Auswertung des Deutschen Romanistenverbands / Mainz, Germany

Host Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Coordinating Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Website: https://romanistik2015.wordpress.com/

Dates: 24-Aug-2015 - 28-Aug-2015
Location: Mainz, Germany

Focus: Gemeinsam mit ausgewiesenen ExpertInnen des Fachs werden sich mit 15 ausgewählten NachwuchswissenschaftlerInnen eine Woche lang mit Fragen empirischer Herangehensweisen in Bezug auf sprachliche Daten kritisch auseinandersetzen.

Die Sommerschule zielt darauf ab, den TeilnehmerInnen einen Überblick über aktuelle Trends in der empirischen Linguistik zu verschaffen, ihnen Grundkenntnisse in gängigen empirischen Analysemethoden zu vermitteln und spezifische Möglichkeiten der Anwendung dieser Methoden auf die Projekte der TeilnehmerInnen zu eröffnen. Ausgehend von verschiedenen Blickwinkeln sollen Vergleiche zu bisherigen Forschungen vorgenommen und eigene Erfahrungen weitergegeben werden. Die Sommerschule ist daher als Plattform für einen gegenseitigen Austausch zwischen wissenschaftlichem Nachwuchs und bereits Etablierten zu verstehen. Sie richtet sich an alle NachwuchswissenschaftlerInnen der romanistischen Linguistik, deren Forschung dezidiert empirisch ausgerichtet ist.

Minimum Education Level: MA

Description:
Hierbei sind drei Veranstaltungsformen vorgesehen:

- Jeder Tag beginnt mit einem einstündigen Vortrag der/ des eingeladenen
Expertin bzw. Experten zum thematischen Schwerpunkt des jeweiligen Tages,
gefolgt von einer halbstündigen Diskussion.

- Es folgen Vorträge der TeilnehmerInnen, in denen diese ihre
Forschungsprojekte (25 Minuten + 20 Minuten Diskussion) vorstellen werden.

- Schließlich werden die TeilnehmerInnern praktische Kenntnisse durch die
begleitende Arbeit in den Workshops zu unterschiedlichen Themen (etwa
Datenannotationssysteme, Praat, grundlegende statistische Methoden (z.B.
Chi-Square Test, Anwendungen in SPSS, Sphinx, Vorstellen des Programms Sketch
Engine), Visualisierungstools etc.) erwerben.

Konzept und Organisationskomitee: Benjamin Meisnitzer (Mainz), Malte Rosemeyer
(Freiburg), Claudia Schlaak (Mainz), Albert Wall (Zürich)

Linguistic Field(s): General Linguistics

Language Families: Romance

Registration: 14-Mar-2015 to 01-Jun-2015

Contact Person: Malte Rosemeyer
Email: SprachlicheDaten2015uni-mainz.de

Apply by Email: SprachlicheDaten2015uni-mainz.de

Registration Instructions:
Voraussetzung für die Teilnahme für ForscherInnen und Forscher auf Masterniveau sind überdurchschnittliche Leistungen, die anhand eines Transcript of records vorzulegen sind. Auf Promotionsniveau ist eine Bescheinigung über die Annahme als DoktorandIn an einer Universität notwendig. Für die Bewerbung ist weiterhin eine zweiseitige Skizze (Times New Roman, 11pt mit 1,5-fachen Zeilenabstand) zum Forschungsvorhaben erforderlich.

Die TeilnehmerInnen werden durch einen Reisekostenzuschuss gefördert.

Page Updated: 14-Mar-2015