LINGUIST List 30.278

Thu Jan 17 2019

Jobs: Albanian; German; Discourse Analysis: Researcher, Ludwig-Maximilians-Universität München

Editor for this issue: Becca Morris <beccalinguistlist.org>



Date: 17-Jan-2019
From: Riehl <riehldaf.lmu.de>
Subject: Albanian; German; Discourse Analysis: Researcher, Ludwig-Maximilians-Universität München, Germany
E-mail this message to a friend

University or Organization: Ludwig-Maximilians-Universität München
Department: Institut für Deutsch als Fremdsprache
Job Location: München, Germany
Web Address: https://www.daf.uni-muenchen.de/index.html
Job Title: wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/in (65 %) TV-L E13

Job Rank: MA; Researcher

Specialty Areas: Discourse Analysis; Albanischen und Deutschen mindestens auf B2-Niveau

Required Language(s): Albanian
                                 German

Description:

Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine der größten und renommiertesten Hochschulen Deutschlands mit vielfältigsten Aufgabenfeldern.

Das Department für Germanistik, Komparatistik, Nordistik, Deutsch als Fremdsprache der Ludwig-Maximilians-Universität hat für das vom SNF/DFG bewilligte Projekt
„Albanisch als Herkunftssprache in der Schweiz und in Deutschland“ für den Zeitraum vom 1.6.2019 bis zum 31.05.2022 eine wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/in (65 %) TV-L E13 zu besetzen.

Forschungsvorhaben:
Im Rahmen eines Drittmittelprojekts soll ein umfassendes Bild der sprachlichen Pra-xis albanischer Herkunftssprachensprecher über 3–4 Generationen hinweg in ver-schiedenen soziokulturellen Umgebungen in der Schweiz und Deutschland gewonnen werden. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen des Weiteren als Ausgangspunkt für das Modellieren der Mechanismen von Sprachkontakt und Sprachwandel in konkre-ten historischen Situationen. Daraus ergeben sich zwei hauptsächliche Ziele:
- Entwicklung geeigneter Methoden für die Bewahrung und Stärkung der Her-kunftssprache als Mittel zur sozialen Teilhabe basierend auf Sprachwahrneh-mung, Sprachbewusstsein und Sprachpraxis albanischer Herkunftssprachen-sprecher
- Vertieftes Verständnis des Einflusses soziokultureller Konfigurationen auf die Entwicklung und Herausbildung spezifischer sprachlicher Strukturen und sprachlicher Diversität.

Zum Erreichen der Ziele arbeiten drei Komplexe zusammen
- Konstruktion von Identität: Sprachwahrnehmung und Sprachbewusstsein
- Sprachpraxis: Multilingualismus und Kontaktvarietäten
- Sprachwandel: vertikale und horizontale Impulse
Das Forschungsteam besteht aus zwei PIs (Sonnenhauser UZH, Riehl LMU), zwei Kooperationspartnern (Widmer UZH, Selimi PH Schwyz), einem Postdoc (UZH) und zwei PhDs (UZH, LMU)

Stellenbeschreibung:
Die Stelle ist inhaltlich an der Schnittstelle der Komplexe 1. und 3., i.e. Linguistik und Herkunftssprechersprachendidaktik angesiedelt. Der/Die Stelleninhaber*in wird im Großraum München Informanten rekrutieren, die Datenerhebung betreuen und in enger Zusammenarbeit mit den Züricher Projektpartnern die Auswertung der albani-schen und deutschen Daten vornehmen. Sie/Er wird zur Erstellung von Sprachlehr-methoden und zur Verbreitung der Projektziele und Forschungsresultate in wissen-schaftlichen Kontexten und in der breiten Öffentlichkeit beitragen.

Anforderungen:
- MA oder vergleichbarer Abschluss in Soziolinguistik, Kontaktlinguistik oder Teilgebieten davon und Kenntnis von Methoden der Datenakquise
- Kenntnisse des Albanischen und Deutschen mindestens auf B2-Niveau
- Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der albanischsprachigen Gemeinschaft in München und zur Durchführung von Feldforschung in dieser Gemeinschaft
- Bereitschaft zur kollaborativen Arbeit in größeren Forschungsteams und in ei-ner interdisziplinären Forschungsumgebung

Bewerbung:
Bewerbungen sind als PDF-Dokument an die unten stehende Emailadresse zu sen-den. Eine Bewerbung muss mindestens die folgenden Materialien enthalten:
- Motivationsschreiben
- Lebenslauf
- Abschlusszeugnisse
- Beispielkapitel (z.B. Zusammenfassung) aus der MA-Arbeit
- Namen und Email-Adressen von zwei akademischen Referenzen

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wir bieten Ihnen eine interessante und ver-antwortungsvolle Tätigkeit mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Eingruppierung erfolgt nach dem TV-L in der Entgeltgruppe E13. Die Dauer der Beschäftigung ist auf drei Jahre befristet.

Application Deadline: 15-Feb-2019

Email Address for Applications: riehldaf.lmu.de
Contact Information:
Prof. Dr. Claudia Maria Riehl
Email: riehldaf.lmu.de


Page Updated: 17-Jan-2019