LINGUIST List 31.1064

Wed Mar 18 2020

Books: Sich einen Namen machen: Radtke

Editor for this issue: Jeremy Coburn <jecoburnlinguistlist.org>



Date: 10-Mar-2020
From: Corina Popp <poppnarr.de>
Subject: Sich einen Namen machen: Radtke
E-mail this message to a friend

Title: Sich einen Namen machen
Subtitle: Onymische Formen im Szenegraffiti
Series Title: Tübinger Beiträge zur Linguistik
Published: 2020
Publisher: Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
                http://www.narr.de/

Book URL: https://elibrary.narr.digital/book/99.125005/9783823393306

Author: Julia Moira Radtke
Electronic: ISBN: 9783823393306 Pages: 404 Price: Europe EURO 70.40
Paperback: ISBN: 9783823383307 Pages: 404 Price: Europe EURO 88
Abstract:

Die Arbeit widmet sich einer bisher übersehenen, im öffentlichen Raum gleichwohl hochpräsenten Namenart: Sie untersucht die Namen im Szenegraffiti. Namen sind für die Graffitiszene von zentraler Bedeutung, weil es im Szenegraffiti darum geht, ein Pseudonym zu wählen und dieses möglichst oft und auf individuelle, qualitativ hochwertige Weise im öffentlichen Raum anzubringen. Die Mitglieder der Graffitiszene, die Writer, müssen sich daher im wörtlichen und im übertragenen Sinne „einen Namen machen“.

Mit ihrer empirisch basierten Arbeit, deren Datengrundlage 11.000 Aufnahmen von Graffitis aus Mannheim bilden, legt die Autorin die erste umfassende wissenschaftliche Beschreibung dieser Namenart vor. Da die Graffitinamen im Fokus stehen, ist die Arbeit in erster Linie der Onomastik zuzuordnen. Um die Pseudonyme angemessen beschreiben zu können, werden in der Untersuchung aber auch Ansätze der Multimodalitäts- und Schriftbildlichkeitsforschung sowie der Linguistic-Landscape-Forschung verarbeitet.

Linguistic Field(s): Text/Corpus Linguistics

Written In: German (deu)

See this book announcement on our website:
https://linguistlist.org/pubs/books/get-book.cfm?BookID=142153



Page Updated: 18-Mar-2020