LINGUIST List 31.1514

Tue May 05 2020

Summer Schools: 5. Innsbrucker Winterschool „Potenziale der Angewandten Linguistik'' / Austria

Editor for this issue: Sarah Robinson <srobinsonlinguistlist.org>



Date: 28-Apr-2020
From: Heike Ortner <heike.ortneruibk.ac.at>
Subject: 5. Innsbrucker Winterschool „Potenziale der Angewandten Linguistik'' / Austria
E-mail this message to a friend

Host Institution: Universität Innsbruck
Coordinating Institution: Universität Innsbruck
Website: https://www.uibk.ac.at/germanistik/pal/aktuelles.html.de

Dates: 12-Nov-2020 - 14-Nov-2020
Location: Obergurgl, Tyrol, Austria

Focus: In der fünften Innsbrucker Winterschool „Potenziale der Angewandten Linguistik“ (PAL) widmen wir uns dem Thema „Sprache und Konflikt. Praktiken – Formate – Normen“. Konflikte sind in der alltäg­lichen Kommunikation auf privater, institutioneller, massenmedialer und gesellschaftlicher Ebene allgegenwärtig. Wurzeln von Konflikten sind zumeist Divergenzen im Hinblick auf Interessen, Ein­stellungen, Wissen, Meinungen, Normvorstellungen und Bewertungen, aber auch divergierende mate­rielle und anderweitige Ressourcen sowie die ungleiche Verteilung von Macht und sozialer Teilhabe. Überdies können auch Missverstehen und Missverständnisse Konflikte anstoßen oder an ihrer Auf­rechterhaltung (und Beilegung) beteiligt sein. Der Schwerpunkt der diesjährigen Winterschool liegt auf Konflikten, die verbal ausgetragen werden bzw. sich (auch) verbal manifestieren bzw. die – zu­mindest in spezifischen Teilbereichen der Gesellschaft – eine gewisse Manifestation erreicht haben und mit pragma-, gesprächs‑, sozio- und diskurslinguistischen Mitteln analysiert werden können. Gegenstand des Konfliktes kann dabei völlig Unterschiedliches sein: Politische wie religiöse, weltan­schauliche oder auch wissenschaftliche Überzeugungen, Ideologien, ökologische und soziale Themen, aber auch die Sprache selbst bzw. ihr „angemessener“, „reiner“, „richtiger“ Gebrauch. Das Thema erlebte in der Linguistik u.a. in den 1990er Jahren eine intensive Bearbeitung, vor allem aus ge­sprächs- und diskursanalytischer Sicht. Vor dem Hintergrund neuer Ansätze, aber auch sich wandeln­der Konfliktformen, Medien und Konfliktthemen soll die Winterschool eine Zusammenschau und Neu-Verortung bieten.
Minimum Education Level: MA

Description:
Die Winterschool hat ein doppeltes Ziel: Zum einen wollen wir den – auch interdisziplinären – Austausch zur linguistischen Erforschung von Konflikten fördern und dabei nicht zuletzt die methodischen Herausforderungen diskutieren, indem wir LinguistInnen sowie WissenschaftlerInnen aus anderen Disziplinen zu Beiträgen in unterschiedlichen Formaten einladen. Zum anderen will die Innsbrucker Winterschool die Vernetzung mit dem wissenschaftlichen Nachwuchs fördern. Dieser Call richtet sich daher speziell an DoktorandInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen, die im Themenbereich Sprache und Konflikt forschen. Sie erhalten die Möglichkeit, am Workshop teilzunehmen und dort ihre eigene Arbeit in einer Kurzpräsentation vorzustellen und mit allen TeilnehmerInnen intensiv zu diskutieren.

Nähere Informationen zu den thematischen Schwerpunkten, den geplanten Vorträgen eingeladener WissenschaftlerInnen und weitere Angaben zum Ablauf der Winterschool entnehmen Sie bitte dem Call for Papers unter https://www.uibk.ac.at/germanistik/pal/aktuelles.html.de

Die Einreichfrist für Abstracts ist der 07.06.2020.

Linguistic Field(s): Applied Linguistics


Subject Languages: German

Tuition: 100 EUR
Tuition Explanation: Der Selbstbehalt umfasst folgende Leistungen: gemeinsamer Bustransfer Innsbruck – Obergurgl – Innsbruck, zwei Übernachtungen im DZ (EZ-Unterbringung gegen Zuschlag möglich), Halbpension, ein Mittagessen, sämtliche Kaffeepausen

Registration: 28-Apr-2020 to 07-Jun-2020
Contact Person: Claudia Bucheli Berger
                Email: pal-germanistikuibk.ac.at

Apply by Email: pal-germanistikuibk.ac.at

Registration Instructions:
Abstracts im Umfang von max. 300 Wörtern als Word-Dokument (einschließlich Literaturangaben) bis 07.06.2020 per E-Mail an pal-germanistikuibk.ac.at Rezeptive Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Kontakt: Claudia Bucheli Berger, Monika Dannerer, Heike Ortner und Beatrix Schönherr Institut für Germanistik, Universität Innsbruck, Innrain 52d, A-6020 Innsbruck pal-germanistikuibk.ac.at https://www.uibk.ac.at/germanistik/pal/


Page Updated: 05-May-2020