LINGUIST List 8.1045

Sat Jul 12 1997

Jobs: Universitat Bremen, Translator training

Editor for this issue: Ann Dizdar <annlinguistlist.org>


Directory

  1. Prof. Dr. Karl Heinz Wagner, UNIVERSITAT BREMEN
  2. Klaus Schubert, TRANSLATOR TRAINING IN FLENSBURG, GERMANY

Message 1: UNIVERSITAT BREMEN

Date: Wed, 09 Jul 1997 01:22:16 +0200
From: Prof. Dr. Karl Heinz Wagner <khwagneruni-bremen.de>
Subject: UNIVERSITAT BREMEN

- ----
An der
UNIVERSITAT BREMEN
sind im Fachbereich 10 - Sprach- und Literaturwissenschaften
zum nachstmoglichen Zeitpunkt
und unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe
zwei Professuren (jeweils im Beamtenverhaltnis auf Lebenszeit)
fur folgende Aufgabengebiete zu besetzen:
1. im Studiengang Anglistik/Amerikanistik:
"Angewandte Sprachwissenschaft/Anglistik mit dem Schwerpunkt
Ubersetzungswissenschaft
und linguistische Datenverarbeitung"
- Bes. Gr. C 4 -
Kennziffer: P187/97

2. im Studiengang Romanistik
"Angewandte Sprachwissenschaft/ Romanistik" (mit dem Schwerpunkt
'Internationale
Kommunikation')
- Bes. Gr. C 4 -
Kennziffer: P 676/97

Die kunftigen Stelleninhaberinnen/ Stelleninhaber sollen in Forschung
und Lehre folgende Gebiete abdecken.

Zu 1: Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Gebiet der
Angewandten
Sprachwissenschaft/Anglistik in Lehre und Forschung vertreten. Dabei
soll
sie/er auf den Gebieten der Ubersetzungswissenschaft und der
anwendungsorientierten
linguistischen Datenverarbeitung ausgewiesen sein. Daruber hinaus
wird die Bereitschaft erwartet, verantwortlich in der Entwicklung eines
neuen, anwendungsorientierten Studiengangs in der
Anglistik/Arnerikanistik
mitzuwirken.

Zu 2: Die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber soll das Gebiet der
Angewandten
Sprachwissenschaft/ Romanistik in seiner ganzen Breite vertreten.
Innerhalb
der Schwerpunktbildung 'Internationale Kommunikation' wird die
Entwicklung
und Vertretung der folgenden Bereiche in Lehre und Forschung erwartet:
Anwendung der Romanischen Sprachwissenschaft in Wirtschaft, Produktion
und Handel

Romanische Fachsprachen und Technolekte (Wirtschaft. Verkehr, Recht)
-Betriebliche Kommunikation in internationalen Unternehmen

Interkulturelle Kommunikation unter besonderer Berucksichtigung
nationaler Kulturen romanischer Lander

Neben der Erfullung der allgemeinen beamtenrechtlichen
Einstellungsvoraussetzungen
werden die besondere Befahigung zu wissenschaftlicher Arbeit und
padagogische
Eignung und eine Habilitation oder habilitationsadaquate Leistungen
(zu 2.: in Angewandte Sprachwissenschaft/ Romanistik oder in Romanischer

Sprachwissenschaft) vorausgesetzt.

Die Universitat strebt eine Erhohung des Anteils von Frauen
im Wissenschaftsbetrieb an und fordert deshalb Frauen ausdrucklich
auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerberinnen/ Bewerbern wird bei im wesentlichen
gleicher fachlicher und personlicher Eignung Vorrang gegeben.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den ublichen Unterlagen
(Wissenschaftlicher
Werdegang, Publikationsverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen)

unter Angabe der Kennziffer an die

UNIVERSITAT BREMEN
Fachbereich 10
Postfach 33 04 40
D-28334 Bremen
Bewerbungsschluss:
fur die Stelle P 676/97 21.07.1997
fur die Stelle P 187/97 01.08.1997
Mail to author|Respond to list|Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue

Message 2: TRANSLATOR TRAINING IN FLENSBURG, GERMANY

Date: Wed, 9 Jul 1997 10:27:14 +0200
From: Klaus Schubert <schubertfhf-tue.com>
Subject: TRANSLATOR TRAINING IN FLENSBURG, GERMANY


On condition that funding is approved, the Fachhochschule Flensburg
(Flensburg Polytechnic) invites applications for the post of

 Assistant Lecturer

in the four-year study programme in Technical Translation. The post
is for a limited period until 31.01.2000. 

The successful applicant will be required to teach general English language
competence with special reference to translation, technical English,
technical translation German-English, translation theory.

The postholder must be a native speaker of English and holder of an
academic degree in a relevant subject.

*******

INQUIRIES
should during the holiday period be directed to both persons named
below in parallel.

Prof. Dr. Brian J. Careless
<carelessfh-flensburg.de>
Tel. +49 (4 61) 8 05-2 01
Fax +49 (4 61) 8 05-3 00

Prof. Dr. Peter Baumgartner
<baumgartfhf-tue.com>
Tel. +49 (4 61) 1 44 97-15
Fax +49 (4 61) 2 11 25
Mail to author|Respond to list|Read more issues|LINGUIST home page|Top of issue