Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Publisher Login

New from Cambridge University Press!

ad

Revitalizing Endangered Languages

Edited by Justyna Olko & Julia Sallabank

Revitalizing Endangered Languages "This guidebook provides ideas and strategies, as well as some background, to help with the effective revitalization of endangered languages. It covers a broad scope of themes including effective planning, benefits, wellbeing, economic aspects, attitudes and ideologies."


We Have a New Site!

With the help of your donations we have been making good progress on designing and launching our new website! Check it out at https://linguistlist.org/!
***We are still in our beta stages for the new site--if you have any feedback, be sure to let us know at webdevlinguistlist.org***

Academic Paper


Title: Sprichwörter im Deutsch-Koreanischen Sprachvergleich
Paper URL: https://www.academia.edu/11591222/Sprichwörter_im_deutsch-koreanischen_Sprachvergleich
Author: Frank Kostrzewa
Email: click here TO access email
Institution: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Linguistic Field: General Linguistics
Subject Language: German
Korean
Abstract: Bei Sprichwörtern wie Hunde, die bellen, beißen nicht oder Morgenstund hat Gold im Mund handelt es sich nach Althaus et al. (1980, 185) um „allgemein bekannte, festgeprägte Sätze, die eine Lebensregel oder Weisheit in prägnanter, kurzer Form ausdrücken, häufig mit End- oder Stabreim“. Idiome könnten Teile von Sprichwörtern sein, wie das Sprichwort Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein mit seinem idiomatischen Bestandteil jemandem eine Grube graben illustriere.
Nach Häusermann (1977) gehören Sprichwörter nicht zur Gruppe der Phraseologismen, da es sich bei ihnen stets um selbständige, motivierbare Texte handele, die sich durch ihre Bildlichkeit auszeichneten. Anders als Häusermann (ebd.) rechnet Burger (2007, 110) die Sprichwörter zum Bereich der Phraseologie. Sprichwörter seien polylexikalisch, in gewissen Grenzen fest und in unterschiedlichem Grad idiomatisch. So seien Sprichwörter mit nur einer Lesart (Ein Unglück kommt selten allein, Geld macht nicht glücklich, Aus Schaden wird man klug) von Sprichwörtern mit zwei Lesarten (Wie man sich bettet, so schläft man, Keine Rose ohne Dornen, Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch, Der Krug geht so lange zu Brunnen, bis er bricht) zu unterscheiden. Teilweise wiesen Sprichwörter, häufig diejenigen mit einem höheren Maß an Idiomatizität, auch Irregularitäten in ihrer Bildung auf (Wes‘ Brot ich ess‘, des Lied ich sing, Gut Ding will Weile haben, Eigener Herd ist Goldes wert).
Type: Individual Paper
Status: Completed
Publication Info: Kaleidoskop der Kulturen 2. Berlin 2014, 109 - 118.
URL: https://www.academia.edu/11591222/Sprichwörter_im_deutsch-koreanischen_Sprachvergleich
Add a new paper
Return to Academic Papers main page
Return to Directory of Linguists main page